Windows: Drucker freigeben im Netzwerk

13. Mai 2012

Kaum ein Haushalt, in dem nicht inzwischen mehrere Computer stehen: PC im Arbeitszimmer, Notebook im Wohnzimmer und natürlich für unterwegs. Doch ein Drucker für jeden Rechner wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen - im Windows-Netzwerk können Sie einen Drucker für alle Geräte freigeben.

  1. Schließen Sie dazu den Drucker zunächst an einen PC an und installieren Sie ihn dort. Klicken Sie in Windows 7 anschließend auf "Start/Geräte und Drucker".
  2. Klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Drucker und wählen Sie "Eigenschaften" aus dem Kontextmenü aus.
  3. Wechseln Sie auf das Register "Freigabe".
  4. Aktivieren Sie dort die Option "Drucker freigeben" und legen Sie außerdem noch einen kurzen und eindeutigen Namen für diesen Drucker.
  5. Aktivieren Sie außerdem noch die Option "Druckauftragsbearbeitung auf Client-Computern durchführen".

So erhält jeder PC im Netzwerk die korrekten Drucker-Treiber

Über die Schaltfläche "Zusätzliche Treiber" können Sie jetzt noch dafür sorgen, dass jeder PC im Netzwerk auch die benötigten Druckertreiber erhält. Denn wenn sich die Betriebssysteme der einzelnen Rechner im Netzwerk voneinander unterscheiden, dann können Sie den Drucker auch nicht mit dem Client-PC verbinden. Dies ist auch dann der Fall, wenn Sie beispielsweise Windows 7 mit 64-Bit auf dem Rechner mit Drucker einsetzen und auf Ihrem Notebook Windows 7 mit 32-Bit installiert ist.

  1. Für diese Fälle ist die Option "Zusätzliche Treiber" vorgesehen, über die Sie die Optionen für zusätzliche Betriebssysteme aktivieren können.
  2. Klicken Sie abschließend auf "OK", um den Drucker im Windows-Netzwerk freizugeben.

Das Drucker-Symbol signalisiert, dass der Drucker freigeben ist, indem sich unter dem Drucker-Icon noch eine Hand befindet. Auf Rechnern im Netzwerk ist der Drucker auch über den Windows-Explorer verfügbar, wenn Sie dort "Netzwerk" auswählen sowie den Rechner, über den er zur Verfügung gestellt wird. Über den Drucken-Dialog in Anwendungen können Sie den Drucker dann auswählen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"