Windows XP: Versteckte Autostart-Einträge abschalten

31. Mai 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Programm tragen sich bei der Installation gerne als Autostart-Einträge ein. So werden diese bei jedem Systemstart aktiviert und stehen sofort zur Verfügung. Das ist aber nicht immer erwünscht. Kontrollieren Sie deshalb die Autostart-Einträge.

Im Bild sehen Sie den Registrierungseditor von Windows XP und den Schlüssel CURRENTVERSION.

Kontrollieren Sie zusätzlich die Einträge in der Registry

Außer den Programmen, die automatisch über den Autostart-Ordner gestartet werden, führt Windows beim Systemstart automatisch weitere Programme aus. Das verzögert den Systemstart. Kontrollieren Sie deshalb von Zeit zu Zeit die Autostart-Einträge und schalten Sie diese ggf. ab.

Kontrollieren Sie die Autostart-Programme

Die Autostart-Programme können Sie sich mit dem Tool MSCONFIG anzeigen lassen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf START – AUSFÜHREN… oder drücken Sie <WIN>+<R>, um den AUSFÜHREN-Dialog anzuzeigen.
  2. Geben Sie im Feld ÖFFNEN den Befehl MSCONFIG ein und klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  3. Klicken Sie auf das Register SYSTEMSTART und klicken Sie auf ALLE DEAKTIVIEREN. Schauen Sie sich alle Einträge an. Sollte Ihnen ein Programm wichtig sein, setzen Sie wieder ein Häkchen vor den Eintrag.
  4. Klicken Sie abschließend auf OK und starten Sie Ihr System neu.

TIPP! Kontrollieren Sie außerdem auch alle weiteren Autostart-Anwendungen. Denn viele von diesen automatisch startenden Programmen tragen sich ungefragt in die Autostart-Schlüssel der Registry ein. Gehen Sie zur Kontrolle wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf START – AUSFÜHREN… oder drücken Sie <WIN>+<R>, um den AUSFÜHREN-Dialog anzuzeigen.
  2. Geben Sie im Feld ÖFFNEN den Befehl REGEDIT ein und klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  3. Wechseln Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_
    MACHINE\SOFTWARE\MICROSOFT\WINDOWS\CURRENTVERSION.
  4. Unterhalb des Schlüssels CURRENTVERSION finden Sie verschiedenen Ordner, über die Programme gestartet werden können. Je nach Windows-Version und Konstellation sind nicht immer alle vorhanden:
  • Run: Programme, die beim Starten ausgeführt werden.
  • RunOnce: Programme, die beim nächsten Start ausgeführt werden.
  • RunOnceEx: Programme, die beim nächsten Start, aber noch vor „RunOnce“-Programmen, ausgeführt werden.
  • RunServices: Programm wird vor der Passworteingabe im Netzwerk ausgeführt.
  • RunServicesOnce: Programm wird einmal vor der Passworteingabe im Netzwerk ausgeführt.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"