Woran liegt es, dass mein Arbeitsspeicher nicht vollständig erkannt wird?

13. April 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Frage: Ich habe einen Speicherbaustein mit 256 MB in meinem PC. Es wird mir aber viel weniger Speicher angezeigt. Woran liegt das?

Antwort: Wenn das BIOS weniger RAM anzeigt, als Sie eingebaut haben, kommen zwei Ursachen infrage:

  • Bei vielen Onboard-Lösungen für Grafikkarten ist kein separater Grafikspeicher mehr vorhanden. Stattdessen greift der Grafikprozessor über den AGP-Bus auf den Hauptspeicher zu. Dort ist ein Teil dieses Speichers als Grafikspeicher reserviert ("Shared Memory"), meist einstellbar zwischen 8 und 32 MB.
  • Ein 256-MB-Speicherbaustein kann aus vier 512-MBit-Chips, aus acht 256-MBit, oder 16 128-MBit-Chips bestehen. Ältere Chipsätze wie Intels 440BX oder AMDs 750 vertragen nur Chips mit maximal 128 MBit. Wenn Sie Speicherbausteine mit Chips höherer Kapazität einsetzen, erkennt das BIOS bestenfalls die Hälfte. Hier hilft nur der Umtausch des Bausteins.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"