XP: Systemstörungen mit der Ereignisanzeige lösen

22. Januar 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Nutzen Sie das Systemprotokoll zur Fehleranalyse

Bei Systemfehler sollten Sie die Einträge im Systemprotokoll der Ereignisanzeige prüfen, ob diese auf einen Hardware- oder Treiberfehler hinweisen. Denn zur Analyse eines Problems ist die Ereignisanzeige von Windows ein hervorragendes Hilfsmittel. Sie zeigt Ihnen Protokolldaten des Systems, Ihrer Anwendungen und der Sicherheitsmechanismen an.

Die Ereignisanzeige starten Sie wie folgt:

  1. Klicken Sie auf StartSystemsteuerungVerwaltungEreignisanzeige. Alternativ können Sie die Ereignisanzeige auch über StartAusführen… (WIN +<R>) und die Eingabe von eventvwr.msc <Return> starten.
  2. Wählen Sie im linken Fenster, welche Ereignisse angezeigt werden sollen. Um nach Treiberfehlern zu suchen, klicken Sie auf System. Im Systemprotokoll hinterlegt Windows Meldungen, die von Treibern oder Diensten ausgelöst werden.
  3. Klicken Sie auf Typ, um die Ereignistypen gruppiert anzeigen zu lassen.
  4. Suchen Sie im rechten Fensterteil nach Fehlermeldungen, die einen Hinweis auf einen Treiber beinhalten. Weitere Informationen erhalten Sie nach einem Doppelklick auf den betreffenden Eintrag.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"