Akustische Rückmeldung nur bei bestimmten Aktionen

27. Dezember 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Standardmäßig klingelt und piepst es unter Vista und Windows 7 an allen Ecken und Enden, was vielen Anwendern ein akustisches Ärgernis ist. Deshalb werden die Sounds häufig komplett deaktiviert. Doch bei einigen Aktionen - wie etwa beim Anschließen eines USB-Sticks oder beim Trennen eines USB-Geräts vom Rechner - ist eine akustische Rückmeldung durchaus sinnvoll.

Sie können das Soundschema von Windows 7 und Vista deshalb so konfigurieren, dass es Sie nur auf bestimmte Aktionen akustisch hinweist:

  1. Klicken Sie dazu auf "Start/Systemsteuerung/Sound".
  2. Wechseln Sie dann auf das Register "Sounds".
  3. Dort sollten Sie im Bereich "Soundschema" die Option "Keine Sounds" auswählen - dadurch schalten Sie alle akustischen Rückmeldungen von Vista bzw. Windows 7 ab.
  4. Anschließend können Sie im Bereich "Programmereignisse" festlegen, bei welchen Aktionen das Betriebssystem ein Geräusch von sich geben soll. Sinnvoll ist es z.B. auch, wenn auf einen niedrigen Akkustand akustisch hingewiesen wird.
  5. Anschließend können Sie mit "Speichern unter" Ihr individuelles Soundschema abspeichern. Geben Sie dazu einfach einen aussagekräftigen Namen ein und klicken Sie dann auf "OK".
Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"