Das Arbeitsplatz-Symbol in der Taskleiste unterbringen (XP)

27. Juni 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Optimieren Sie den Zugriff auf den Arbeitsplatz

Binden Sie sich für den Schnellzugriff den Arbeitsplatz in die Symbolleiste

Über den „Arbeitsplatz“ haben Sie schnellen Zugriff auf alle wichtigen Ressourcen. Leider ist der Zugriff etwas versteckt, doch Sie können eine neue Symbolleiste in der Taskleiste anlegen:

1. Klicken Sie dazu auf eine freie Fläche innerhalb der Taskleiste mit der rechten Maustaste.

2. Im Kontext-Menü wählen Sie die Funktion „Symbolleisten“ und „Neue Symbolleiste“.

3. Im folgenden Dialogfenster wählen Sie den Eintrag „Arbeitsplatz“ und bestätigen Sie dies mit „OK“.

4. Damit integrieren Sie den Inhalt des Arbeitsplatzes in der Taskleiste. Sie können diese Symbolleiste jederzeit wieder schließen.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"