Dialogfenster zum Beenden eines Tasks unterdrücken

20. November 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Falls Windows Vista nicht in der Lage ist, einen laufenden Task beim Herunterfahren des Systems automatisch zu beenden, dann wird ein entsprechendes Hinweisfenster eingeblendet.

Dieses Hinweisfenster bietet die Möglichkeit, einen Task selbst zu beenden – doch Sie können dieses Hinweisfenster auch deaktivieren und Vista beendet den Task daraufhin stellvertretend für Sie:

 

  1. Drücken Sie dazu die Tastenkombination [WINDOWS] + [R] und tippen Sie den Befehl „regedit“ in das Eingabefeld, um den Registrierungseditor zu starten.

  2. Bewegen Sie sich dann in der Registry zum Schlüssel „HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop“.

  3. Klicken Sie dort doppelt auf den Eintrag „AutoEndTasks“ und tragen Sie als neuen Wert „1“ ein.

Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • Datenrettung mit funktionierendem Boot Stick

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"