DNS-Server unter Windows ändern für mehr Surfgeschwindigkeit

01. Juli 2012

Ein langsamer DNS-Server kann Sie beim Surfen im Internet deutlich spürbar ausbremsen. Mit einigen Mausklicks können Sie den DNS-Server jedoch austauschen und Seiten bauen sich wesentlich schneller auf:

Wir haben in einem separaten Beitrag bereits beschrieben, wie Sie die Geschwindigkeit Ihres DNS-Servers ermitteln und wie Sie erfahren, welcher DNS-Server schneller ist. Alles, was Sie dazu wissen müssen, finden Sie hier:

DNS-Server ändern

Wenn ein Test mit Namebench ergeben hat, dass ein anderer DNS-Server deutlich schneller ist, dann führen Sie einfach die folgenden Schritte durch:

  1. Klicken Sie auf „Systemsteuerung/Netzwerk- und Freigabecenter/“.
  2. Wählen Sie dann die von ihnen genutzte Internetverbindung aus, woraufhin sich ein neues Fenster öffnet.
  3. Klicken Sie dort auf „Eigenschaften“ und anschließend doppelt auf „Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6)“.
  4. Aktivieren Sie jetzt die Option „Folgende DNS-Serveradressen verwenden“ und tragen Sie bei „Bevorzugter DNS-Server“ die IP-Adresse des DNS-Servers ein, den Ihnen Namebench empfiehlt. Bei „Alternativer DNS-Server“ kann eine weitere IP-Adresse eingeben werden – dieser DNS-Server wird genutzt, falls der bevorzugte DNS-Server nicht erreichbar ist. Dabei handelt es sich um eine optionale Angabe, die nicht erforderlich ist.
  5. Aktivieren Sie außerdem die Option „Einstellungen beim Beenden überprüfen“, damit es nicht zu Problemen kommt durch einen versehentlichen Zahlendreher in der IP-Adresse.
  6. Wiederholen Sie diesen Schritt für „Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)“ und tragen Sie dort ebenfalls die IP-Adresse des DNS-Servers ein, der Ihnen von Namebench empfohlen wird.

Die IP-Adressen des Public DNS-Servers von Google für TCP/IPv6 und TCP/IPv4 finden Sie hier: https://developers.google.com/speed/public-dns/docs/using

Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"