Fehlerbericht abschalten (XP)

17. Juni 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Fehlerbericht senden – gut gemeint, aber zeitraubend

Fehlerberichterstattungsdienst deaktivieren

Schalten Sie die Fehlerberichtserstattung einfach ab

Zu den nervigen Angewohnheiten von XP gehört es, bei jedem Programmabsturz nachzufragen, ob Sie einen Fehlerbericht an Microsoft schicken wollen. Diese Funktion machte bei der Markteinführung von XP noch Sinn, mittlerweile ist sie jedoch überflüssig geworden. So stellen Sie die Frage nach dem Fehlerbericht dauerhaft ab:

1. Klicken Sie auf „StartSystemsteuerungSystem“.

2. Klicken Sie auf das Register „Erweitert“ und dann auf die Schaltfläche „Fehlerberichterstattung“.

3. Aktivieren Sie die Option „Fehlerberichterstattung deaktivieren“ und entfernen Sie das Häkchen bei „Aber bei kritischen Fehlern benachrichtigen“.

4. Klicken Sie zweimal hintereinander auf die Schaltfläche „OK“.

5. Anschließend rufen Sie noch einmal die Systemsteuerung auf und klicken auf „VerwaltungDienste“.

6. In der erscheinenden Liste doppelklicken Sie auf den Eintrag „Fehlerberichterstattungsdienst“.

7. Stellen Sie unter „Starttyp:“ den Dienst auf „Deaktiviert“.

8. Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf „OK“.  

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"