Icons auf dem Desktop als Liste anzeigen lassen

02. Juni 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Viele Anwender platzieren Verknüpfungen zu häufig benutzten Programmen direkt auf dem Desktop. Oft dient er auch zur Ablage von Dateien, die momentan benötigt werden oder eben aus dem Internet heruntergeladen wurden. Doch mit Ansichtsmodi wurde der Desktop unter Windows 7 und Vista nicht gerade verwöhnt – die Rettung kommt aber mit einer pfiffigen Freeware:

 Wie im Windows-Explorer können Sie mit „Deskview“ auch auf dem Desktop aus mehreren Ansichtsmodi wechseln. Auf diese Weise ist es möglich, alle auf dem Desktop abgelegten Dateien beispielsweise als Liste anzuzeigen.  

Download von Deskview: http://jimcofer.com/personal/?p=208

Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"