iPad als zweiten Bildschirm für Windows benutzen

11. Januar 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Das Display vom iPad ist zwar alles andere als groß - doch als Bildschirm-Erweiterung unter Windows 7, Vista oder XP ist es trotzdem geeignet:

Outlook oder Messenger lassen sich problemlos auf den kleinen Bildschirm verbannen und dort permanent im Blick behalten. Standardmäßig ist die Nutzung des iPads als externer Monitor für Windows natürlich nicht möglich. Doch gemäß dem Werbeslogan "Es gibt für alles eine App" gibt es eben auch dafür eine App: "DisplayLink" verwandelt das iPad in einen externen Monitor, der per WLAN verbunden wird. Durch diese Art der Datenübertragung eignet sich das iPad zum Anzeigen von Dokumenten oder Webseiten - Spiele oder Filme ruckeln jedoch zu stark.

Unter Windows wird noch ein Treiber von DisplayLink benötigt. Alle weiteren Infos und benötigten Dateien finden Sie auf: www.displaylink.com

Display-Link ist über den App-Store von iTunes erhältlich und kostet 1,59 Euro.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"