Monitor optimal einstellen unter Windows 7

20. September 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

In den letzten Jahren gab es einen enormen Qualitätssprung bei Monitoren. Die Zeiten, in denen ein klobiger Röhrenmonitor noch das Maß aller Dinge war, sind längst vorbei.

Inzwischen haben schicke und schlanke TFT-Monitore die Herrschaft über den Schreibtisch übernommen und liefern ein brillantes und gestochen scharfes Bild. Doch in zahlreichen Fällen lässt sich sogar noch mehr rausholen:

Viele Monitore sind nicht richtig eingestellt und können nach einer Kalibrierung mitnoch satteren und lebensechten Farben glänzen. In Windows 7 ist bereits standardmäßig ein Kalibrierungstool enthalten, das Sie ganz einfach aufrufen können.

  1. Klicken Sie dazu auf „Start“ und geben Sie den Befehl „dccw.exe“ in das Suchfeld ein.
  2. Jetzt führt Sie ein Assistent Schritt für Schritt durch die einzelnen Einstellungen. Mit wenigen Mausklicks passen Sie die Helligkeit und den Kontrast an. Der Assistent unterstützt Sie dabei, die optimalen Farbeinstellungen zu finden.
  3. Anschließend können Sie auch noch die Darstellung von Schriften am Bildschirm optimieren, indem Sie die gewünschte Schärfe auswählen. Auch hier hilft Ihnen der Assistent wieder dabei, die perfekte Einstellung zu ermitteln.

Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"