Netzwerkverkehr überwachen

09. April 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Obwohl Microsoft sein praktisches Tool „Network Monitor“ kostenlos anbietet, ist es kaum bekannt und wird nur selten eingesetzt. Dabei sprechen viele Gründe dafür, den Network Monitor in den digitalen Werkzeugkasten aufzunehmen:

Mit Network Monitor ist es auch für Einsteiger und PC-Laien relativ einfach möglich, den Netzwerk-Verkehr zu überwachen. Die einzelnen Datenströme werden den jeweiligen Anwendungen zugeordnet, sodass schnell feststeht, ob ein Programm ungewünschten Kontakt mit fremden Servern aufnimmt.

Auf diese Weise genügt Profis ein schneller Blick, um unerlaubte Kommunikation mit dem Internet zu erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Bevor die einzelnen Datenpakete überwacht werden können, muss in den Einstellungen des Network Monitor lediglich festgelegt werden, welche Netzwerk-Schnittstelle genutzt wird.

Danach kann mit einem Klick auf „Start“ der Netzwerk-Verkehr überwacht werden.

Download von Microsoft Network Monitor: http://blogs.technet.com/b/netmon/

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"