Opera fordert: Browserwahl bei Windows 7 ohne Logo

28. Juli 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die Entscheidung, dass Windows 7 von Microsoft in Europa ohne Browser ausgeliefert und bislang noch Hunderttausende von Nutzern sich den Kopf darüber zerbrechen müssen, wie ein Browser auf ihren frisch installiertem Rechner landet, wurde durch die EU-Kommission gefällt.

 Diese Entscheidung stieß auf viel Beifall bei den Herstellern von alternativen Browsern wie Opera, denen das jedoch noch längst nicht genug ist: Auch den Vorschlag von Microsoft, dem Anwender bei der Installation von Windows 7 einen Auswahl-Bildschirm mit Browsern zu präsentieren, kritisiert Opera. Falls bei diesem Auswahl-Bildschirm nämlich die einzelnen Browser mitsamt ihres Logos angezeigt werden, könnte dies nach Ansicht von Opera dazu führen, dass sich zahlreiche Nutzer für den Internet Explorer entscheiden – immerhin sei das Logo des Microsoft-Browsers über Jahre hinweg untrennbar mit dem Windows-Betriebssystem verschmolzen.

 

Diese von Opera geäußerte Meinung kann so interpretiert werden, dass ein Großteil der Nutzer offenbar davon ausgeht, dass das Icon des Internet Explorers das Pendant zum Internetzugang ist – was jedoch ebenfalls bedeuten würde, dass diese Nutzer auch bislang den Internet Explorer genutzt haben und mit diesem Browser umgehen können. Anwender, die bereits einen anderen Browser benutzen, dürften dessen Icon bereits kennen und deshalb nicht wieder zum Internet Explorer zurückwechseln und folglich auch nicht den von Opera angenommenen Gedankengang haben. Die Befürchtungen von Opera zielen also in die Richtung, dass Anwender, die bislang den Internet Explorer genutzt haben und somit mit diesem Browser vertraut sind, auch weiterhin diesen Browser benutzen.


Gesamt betrachtet ist Opera jedoch mit dem Microsoft-Vorschlag zufrieden, einen Auswahl-Bildschirm mit mehreren Browsern während der Installation anzuzeigen. Microsoft dürfte sich jedoch kaum dazu bringen lassen, auf sämtliche Icons bei diesem Auswahl-Bildschirm zu verzichten, denn anhand welcher Kriterien sollte die Browser-Auswahl von Einsteigern und Computer-Laien sonst stattfinden? Der vollständige Name „Windows Internet Explorer 8“ deutet jedenfalls wesentlich mehr darauf hin, dass dieser Browser zu Windows gehört, als es das Icon macht. Langsam, aber sicher gehen die Bedenken und Bestreben von Opera deshalb in eine Richtung, die nicht unbedingt mehr Sympathie für diesen alternativen Browser weckt, der doch eigentlich mit seiner Schnelligkeit und Stabilität bereits von sich überzeugt.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"