Schrift zu klein? Kein Problem!

11. Mai 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Früher standen noch riesige graue Kästen auf den Schreibtischen – auch Röhrenmonitor genannt. Doch seit einigen Jahren dominieren schlanke und schicke Flach-Bildschirme die Monitor-Landschaft, bei denen sich die Bildschirm-Diagonale und damit auch die Auflösung kontinuierlich gesteigert hat. Doch der Zugewinn an Platz bringt für einige Anwender auch ein störendes Manko mit sich:

Die Schrift ist so klein, dass man sie kaum lesen kann. Während sich dieses Problem bei einem Röhren-Monitor durch einfaches Ändern der Auflösung ändern lässt, führt dies bei einem LCD-Monitor bloß zu einer noch unschärferen und verschwommenen Darstellung – LCD-Monitore können lediglich eine Auflösung perfekt darstellen, sodass Sie sich anders behelfen sollten, falls Ihnen die Schrift zu klein erscheint:

 

Anwender mit Windows XP befolgen bitte die folgenden Schritte:

  1. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf Ihrem Desktop und wählen Sie „Eigenschaften“ aus dem Kontextmenü aus.
  2. Wechseln Sie anschließend auf das Register „Einstellungen“ und klicken Sie dort auf „Erweitert“. Auf dem Register „Allgemein“ können Sie jetzt die dpi-Zahl festlegen: Je höher sie den dpi-Wert einstellen (dpi = dots per inch = Punkte pro Zoll), desto größer wird die Schrift. Die Voreinstellung „120 dpi“ dient dazu, um schnell und einfach eine größere Schriftanzeige auswählen zu können. Sie können den Wert jedoch auch punktgenau anpassen.
  3. Starten Sie anschließend Ihren Rechner neu, da Sie ansonsten ein Durcheinander von großen und kleinen Schriften erwartet. Nach einem Neustart wird die Schrift aber in jeder Anwendung größer dargestellt.

 

Anwender mit Windows Vista ändern folgendermaßen die Auflösung:

  • Klicken Sie auf Ihrem Desktop mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle und wählen Sie „Anpassen“ aus dem Kontextmenü aus.
  • Wechseln Sie anschließend auf „Anzeige“ und regeln Sie mit dem Schieberegler den dpi-Wert: Je höher Sie den dpi-Wert einstellen, desto größer wird die Schrift dargestellt. Sie können den Wert von 120 dpi auswählen, der bereits als Vorauswahl zur Verfügung steht. Alternativ können Sie den Wert jedoch auch punktgenau an Ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Starten Sie anschließend Ihren Rechner neu, da erst nach einem Neustart in allen Programmen die veränderte Darstellung korrekt angezeigt wird.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"