So stellen Sie den Speicherplatz für die Systemwiederherstellung ein

15. Oktober 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die Systemwiederherstellung von Windows Vista und Windows 7 ist eine sehr sinnvolle Einrichtung, die bei Problemen mit störrischer Software oder nicht funktionierender Hardware die eigenen Daten vor dem GAU bewahren kann.

Falls ein Problem auftritt, kann mühelos der Zustand vor der Installation der letzten Anwendung hergestellt werden.

Die dafür benötigten Daten werden natürlich auf der Festplatte gespeichert – allerdings in versteckten Bereichen, sodass Anwender nicht versehentlich einzelne Wiederherstellungspunkte löschen. Doch je mehr Sicherungen vorhanden sind, desto mehr Speicherplatz auf der Festplatte wird natürlich belegt. Die Systemwiederherstellung verleibt sich unter Umständen mehr als 15 Gigabyte Speicherplatz. Während aktuelle Desktop-Rechner über ausreichend dimensionierte Festplatten verfügen, um diesem Speicherhunger die kalte Schulter zeigen zu können, sieht es auf älteren Rechnern und Notebooks schon ganz anders aus.

Deshalb können Sie den zur Verfügung stehenden Speicherplatz einschränken, den die Wiederherstellungspunkte für die Systemwiederherstellung belegen:

  1. Klicken Sie dazu auf „Start/Alle Programme/Zubehör“ und anschließend mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“. Wählen Sie den Befehl „Als Administator ausführen“ aus dem Kontextmenü aus.
  2. Geben Sie jetzt den Befehl „vssadmin list shadowstorage“ in die Kommandozeile ein.
  3. Daraufhin wird Ihnen angezeigt, wie viel Platz für die Systemwiederherstellung auf den vorhandenen Laufwerken reserviert ist.
  4. Um jetzt den zur Verfügung stehenden Platz zu verändern, geben Sie folgenden Befehl ein: „vssadmin resize shadowstorage /On=C: /For=C: /Maxsize=4GB

Gegebenenfalls müssen Sie „C:“ sowie „4GB“ mit dem gewünschten Laufwerk bzw. der zugewiesenen Speicherplatzmenge ersetzen.

Hinweis: Auch wenn Sie Plattenplatz sparen wollen, sollten Sie der Systemwiederherstellung mindestens 2 Gigabyte Speicherplatz gönnen, da es andernfalls zu Problemen kommen könnte – und dann ist Sinn und Zweck der Systemwiederherstellung ja hinfällig. Falls Plattenplatz generell keine Rolle spielt, dann sollten Sie auch keinerlei Änderungen an dem zugewiesenen Speicherplatz vornehmen.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"