So werden die temporären Dateien automatisch gelöscht

23. Januar 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Löschen Sie temporäre Internet-Dateien beim Beenden des Internet Explorers

Temporäre Internet-Dateien verraten, welche Internetseiten Sie zuletzt aufgerufen haben. Doch Sie können die temporären Dateien, die der Internet Explorer im Verzeichnis „Temporary Internet Files“ speichert, automatisch beim Verlassen des Browsers löschen. Cookie-Dateien sind davon nicht betroffen. Diese bleiben auch weiterhin gespeichert.

  1. Klicken Sie auf StartSystemsteuerungNetzwerk und InternetInternetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
  3. Im Fenster Einstellungen finden Sie im Abschnitt Sicherheit die Option Leeren des Ordners für temporäre Internetdateien beim Schließen des Browsers.
  4. Markieren Sie diese Option und klicken Sie abschließend auf Übernehmen.
Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"