So wird der eigene Rechner im Windows-Netzwerk unsichtbar

11. Juni 2012

Ein Klick auf „Netzwerke“ im Windows-Explorer genügt, um alle Rechner im lokalen Netzwerk anzeigen zu lassen. Doch falls Sie nicht wollen, dass Ihr Rechner dort auch auftaucht, können Sie in mit wenigen Schritten unsichtbar machen:

  1. Klicken Sie dazu auf „Start/Alle Programme/Zubehör“.
  2. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ und wählen Sie den Befehl „Als Administrator ausführen“ aus dem Kontextmenü aus. Jetzt müssen Sie gegebenenfalls noch Ihr Administrator-Passwort eintippen.
  3. Geben Sie dann in der Eingabeaufforderung den Befehl „net config server /hidden:yes“ ein.
  4. Windows quittiert diesen Befehl mit der Meldung „Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt“.

Jetzt taucht Ihr PC nicht mehr für andere Nutzer sichtbar im Windows-Explorer unter „Netzwerke“ auf. Allerdings ist er auch weiterhin über Freigaben sowie die direkte Eingabe des Rechnernamens erreichbar. Falls Sie den Zugriff auf Ihren Rechner im Netzwerk komplett unterbinden wollen, müssen Sie also alle Freigaben entfernen. Den eigenen Rechner im Netzwerk unsichtbar machen dient vielmehr dazu, dass nur ausgewählte Nutzer, die über Freigaben oder den Rechnernamen verfügen, auf ihn zugreifen können. Ein kompletter Schutz gegen unbefugte Zugriffe ist es allerdings nicht.

  1. Um zu überprüfen, ob Ihr Rechner im Netzwerk wirklich unsichtbar ist, geben Sie den Befehl „net config server“ in der Eingabeaufforderung ein.
  2. Überprüfen Sie jetzt, ob in der Zeile „Unsichtbarer Server“ ein „Ja“ steht.


Rechner im Netzwerk wieder sichtbar machen

Falls Ihr Rechner nicht mehr länger unsichtbar im Netzwerk sein soll, geben Sie einfach den Befehl „net config server hidden:no“ in der Eingabeaufforderung ein.

Um die Eingabeaufforderung wieder zu schließen, geben Sie den Befehl „exit“ ein. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"