SSD-Tuning: Mehr Performance für Ihren Rechner

16. Juli 2012

In immer mehr Notebooks und PCs steckt eine pfeilschnelle SSD. In Ultrabooks gehört sie gar zur Standard-Ausstattung - und mit ein paar kleinen Kniffen lässt sich noch mehr Performance aus einer SSD kitzeln:

Denn viele Ultrabooks benutzen aus Kostengründen nur SSDs mit wenig Speicherplatz - oft stehen lediglich 32 GB zur Verfügung, was lediglich für Windows und einige Anwendungen ausreicht. Diese Mini-SSDs haben jedoch gleich zwei Vorteile:

Sie dienen als Speicherplatz für Betriebssystem und Anwendungen, sodass der Start von Windows und Programmen deutlich schneller abläuft. Gleichzeitig steckt jedoch auch eine konventionelle Festplatte in Ultrabooks, sodass sie über mehr Speicherplatz verfügen als Notebooks, die "nur" eine SSD besitzen.

Intel nennt diese Technologie "Rapid Response". Der große Vorteil sind die vergleichsweise geringen Kosten im Vergleich zu einer SSD-Festplatte mit 128 GB oder gar 256 GB Speicherplatz. Doch der Nachteil ist die teilweise doch deutlich geringere Geschwindigkeit - denn wenn Daten von der konventionellen Festplatte geladen werden müssen, wird der Rechner ausgebremst.

Bei einer SSD mit 32 GB dient knapp ein Drittel als Speicher für den Ruhezustand, während der Rest als Cache genutzt wird.

In der Regel werden dennoch Daten sowohl auf SSD als auch auf die konventionelle Festplatte gespeichert. Dadurch gehen die Daten nicht verloren, falls die SSD ausfällt - immerhin liegen sie dann auch noch auf der Festplatte. Allerdings wird diese erhöhte Sicherheit mit niedrigerer Geschwindigkeit erkauft.

Sie können deshalb über das kostenlose Intel-Tool "Rapid Storage" den maximierten Modus aktivieren:

  1. Klicken Sie im Menü "Beschleunigen" auf "Modus ändern".
  2. Bestätigen Sie anschließend den Warnhinweis, indem Sie auf "Ja" klicken.

Jetzt starten Anwendungen schneller und Daten werden ebenfalls schneller geschrieben, wenn das System ausgelastet ist. Dadurch kommt es seltener zu Performance-Engpässen. Denn Daten werden jetzt nur noch von der SSD auf die Festplatte übertragen, wenn das System nicht ausgelastet ist - beispielsweise, wenn Sie einen Artikel lesen.

Download von Intel Rapid Storage: http://downloadcenter.intel.com/SearchResult.aspx?lang=deu&ProductFamily=Softwareprodukte&ProductLine=Chipsatz-Software&ProductProduct=Intel%C2%AE+Rapid-Storage-Technik

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"