USB-Stick und USB-Festplatten beschleunigen

27. April 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Daten landen auf Ihrem USB-Stick oder Ihrer USB-Festplatte nur mit angezogener Handbremse? Dann sollten Sie überprüfen, ob die Option „Bessere Leistung“ aktiviert ist – damit können Sie die Zugriffsgeschwindigkeit steigern, indem Speichervorgänge schneller abgeschlossen werden:

  1. Schließen Sie dazu Ihren USB-Datenträger an Ihren Rechner an.
  2. Klicken Sie dazu auf „Start/Systemsteuerung“ und anschließend auf „Geräte-Manager“.
  3. Öffnen Sie dann die Geräteverwaltung und klicken Sie im Bereich „Laufwerke“ mit der rechten Maustaste auf Ihren USB-Stick bzw. Ihre USB-Festplatte. Wählen Sie anschließend „Eigenschaften“ aus dem Kontextmenü aus.
  4. Wechseln Sie jetzt auf das Register „Richtlinien“ und aktivieren Sie die Option „Bessere Leistung“. Klicken Sie dann noch auf die Schaltfläche „OK“, um Ihre Änderung zu bestätigen.

Hinweis: Wenn Sie die Option „Bessere Leistung“ aktivieren, werden Dateien unter Umständen nicht sofort auf den USB-Stick bzw. die USB-Festplatte geschrieben. Entfernen Sie Ihren USB-Stick bzw. Ihre USB-Festplatte also, indem Sie auf das Symbol „Sicheres Entfernen“ im Systray klicken. Dadurch stellen Sie sicher, dass alle Daten auf den entsprechenden Datenträger geschrieben werden, bevor sie ihn abziehen.  

Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"