Was ist die Systemwiederherstellung?

17. August 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Jeder kennt es und jeder hat davor Angst: Sie installieren ein neues Programm oder einen neuen Treiber für eine Ihrer Hardware-Komponenten – und aus. Plötzlich ist der PC schleichend langsam, neigt zu völlig unerklärlichen Programmabstürzen und so weiter. In diesem Fall haben Sie drei Möglichkeiten:

Sie können das Programm oder den Treiber, den Sie für verantwortlich halten, deinstallieren. Das kann funktionieren, muss aber nicht. Sie können auch direkt das gesamte Laufwerk C: formatieren, was allerdings einen enormen Zeit- und Arbeitsaufwand mit sich zieht. Eine Alternative, die all dies möglicherweise überflüssig macht, ist die Systemwiederherstellung.

Die Grundlagen der Systemwiederherstellung

Die Systemwiederherstellung existiert bereits seit Windows Millennium Edition. Damals funktionierte sie allerdings eher schlecht als recht. Über die Jahre hinweg wurde sie verfeinert und ist in Windows 7 ein sehr nützliches Tool, das Ihnen einen riesigen Aufwand unter Umständen ersparen kann.
Der Grundgedanke daher ist simpel: Das System fertigt automatisch in festgelegten Intervallen sogenannte Sicherungspunkte an.

In diesen Sicherheitskopien werden alle Einstellungen gespeichert, die irgendwie mit der Stabilität Ihres PCs zu tun haben. Treiber, Programme und wichtige Änderungen an Systemdateien werden dort gespeichert, nicht jedoch Dokumente, Bilder, Videos oder ähnliche private Dateien, da diese nur in absoluten Ausnahmefällen für Probleme verantwortlich sein können. Ein solcher Sicherungspunkt benötigt je nach PC und installierter Software auch mal einige Gigabyte Speicherplatz, was in der heutigen Zeit der stetig fallenden Festplattenpreise jedoch nicht weiter ins Gewicht fallen dürfte.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"