Weg mit unnützen Dateien von der Festplatte

18. Dezember 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Millionen von Anwendern weltweit schwören auf das kostenlose Tool "CCleaner", wenn es um das Entfernen von Dateileichen geht. CCleaner entfernt temporäre Dateien, Verlauf und Cookies von Firefox, Internet Explorer, Chrome und Safari. Außerdem können Sie mit CCleaner auch Windows 7, Vista und XP aufräumen.

Auf diese Weise geben Sie unnütz belegten Speicherplatz auf Ihrer Festplatte wieder frei. Bei aktuellen Platten mit mehreren Gigabyte Speicher mag dies irrelevant erscheinen - doch das Betriebssystem wird durch temporäre Dateien häufig ausgebremst. Bei blitzschnellen SSDs ist außerdem jedes zusätzliche Megabyte freier Speicherplatz kostbar.

Nach dem Start können Sie im Bereich "CCleaner" auf dem bereits vorausgewählten Register "Windows" auswählen, was Sie entfernen möchten. Generell entfernt CCleaner keine Dateien, die Sie mit einzelnen Anwendungen angelegt haben.

Dateireste von Anwendungen entfernen

Über "Anwendungen" können Sie hingegen die digitalen Überbleibsel von Programmen entfernen. Wir empfehlen Ihnen hierbei, zunächst das ebenfalls kostenlose Tool "CCEnhancer" zu installieren - dadurch können Sie die Reste von über 500 Anwendungen entfernen. CCEnhancer erweitert lediglich den Funktionsumfang von CCleaner und ergänzt die zusätzlichen Anwendungen direkt in CCleaner im Register "Anwendungen". Alle nötigen Infos und den Download finden Sie hier:

Registry aufräumen unter Windows 7, Vista und XP

Im Bereich "Registry" können Sie die Registry aufräumen:

  1. Aktivieren Sie dazu alle Optionen bei "Registry Cleaner", falls Sie standardmäßig nicht bereits ausgewählt sein sollten.
  2. Starten Sie dann den Suchvorgang mit einem Klick auf "Nach Fehlern suchen". Abhängig von der Systemgeschwindigkeit und der Menge der installierten Anwendungen dauert dieser Vorgang zwischen wenigen Sekunden bis hin zu einigen Minuten.
  3. Klicken Sie anschließend auf "Fehler beheben!". Dadurch werden nicht benötigte Einträge in der Registry entfernt und gefundene Fehler behoben.
  4. Die Sicherheitsabfrage "Änderungen in der Registry sichern?" sollten Sie mit "Ja" beantworten: Dadurch können Sie die vorgenommenen Änderungen in der Registry wiederherstellen, falls es wider Erwarten zu Problemen kommen sollte.

Mit CCleaner entfernen Sie Dateileichen und beschleunigen Ihren Rechner unter Windows 7, Vista und XP. Die aktuelle Version unterstützt außerdem bereits Windows 8 sowie die jeweils aktuelle Firefox Beta.

Download von CCleaner: http://www.piriform.com/ccleaner  

Hinweis: Bei Tuning-Tools wie CCleaner gilt generell, dass Sie im Zweifelsfall lieber zu wenig als zu viel löschen sollten. Falls Sie sich unsicher sind, sollten Sie die Hilfe-Funktion nutzen oder via Google recherchieren, um welche Art von Dateien es sich handelt.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"