Windows 7: Arbeitsspeicher auf Fehler testen

26. Dezember 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Bei sporadischen Abstürzen Ihres Systems, sollten Sie Ihren Arbeitsspeicher auf Fehler testen. Setzen Sie dazu die interne Speicherdiagnose von Windows 7 ein.

Im Bild sehen Sie die Windows-Speicherdiagnose, mit der Sie Ihren Arbeitsspeicher auf Fehler testen können.

Bei sporadischen Abstürzen Ihres Systems sollten Sie Ihren Arbeitsspeicher auf Fehler testen

Ihr Windows 7-System lief bislang immer tadellos, doch seit kurzer Zeit tauchen immer wieder unerklärliche Abstürze auf? Dann könnte daran ein defekter Speicherbaustein schuld sein. Mit der Speicherdiagnose, die in Windows 7 integriert ist, können Sie dies jedoch leicht überprüfen.

Testen Sie den Arbeitsspeicher mit der Speicherdiagnose

Bei sporadischen Abstürzen Ihres Systems sollten Sie ein Analyse-Tool zum Testen des Arbeitsspeichers einsetzen. Windows 7 stellt dafür die Windows-Speicherdiagnose zur Verfügung. Diese belastet den Arbeitsspeicher mit Lese- und Schreibzugriffe und prüft, ob diese korrekt durchgeführt wurden.

So prüfen Sie mit der Speicherdiagnose von Windows 7 den Arbeitsspeicher auf Fehler:

  1. Klicken Sie auf START und tippen Sie im Suchfeld  den Text SPEICHER ein.
  2. Klicken Sie oben in der Liste auf die Verknüpfung WINDOWS SPEICHERDIAGNOSE.
  3. Sie erhalten jetzt die Möglichkeit, den Speichertest entweder sofort vorzunehmen oder erst beim nächsten Systemstart.
  4. Nachdem das System neu gestartet wurde, beginnt die Diagnose Ihres Arbeitsspeichers. Über den aktuellen Fortschritt sowie eventuelle Fehler werden Sie dabei ausführlich informiert.

TIPP: Windows 7 stürzt bei Problemen mit dem Arbeitsspeicher meistens mit einem der beiden nachfolgenden STOP-Fehler ab:

  • 0x0000002E – DATA_BUS_ERROR
  • 0x00000050 – PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"