Windows 7: Sensoren der Webcam zur Regulierung der Bildschirm-Helligkeit nutzen

01. September 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Aktuell läuft ein Wettbewerb von Microsoft, mit dem der Software-Gigant aus Redmond das Know-how von findigen Entwicklern in aller Welt anzapfen will: Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen Anwendungen, die neue Funktionen von Windows 7 nutzen.

Eines der bereits eingereichten Programme stammt von dem deutschen Programmierer Sven Killig und nutzt eine Webcam zur Regulierung der Bildschirm-Helligkeit. Über diese Anwendung namens "BLUntrl" berichtet der Windows-Blogger Long Zheng in seinem Blog und hat auch einige Details zum Aufbau dieser Anwendung veröffentlicht: So soll die Sensor-API von Windows 7 dazu genutzt werden, um via Webcam die Helligkeit des angeschlossenen Bildschirms automatisch anzupassen. Ein Sensor, der über diese Funktionalität verfügt, ist bislang nur in relativ kostspieligen Displays der Profiklasse eingebaut, sodass BLUntrl großes Interesse auf sich ziehen dürfte. In einer weiteren Version ist außerdem geplant, die Webcam auch als Bewegungsmelder zu nutzen: Dadurch soll es möglich sein, das Display abzuschalten, sobald längere Zeit keine aktive Bewegung mehr vor dem Bildschirm erkannt wurde, da sich der Anwender entfernt hat.

Die Nutzung der Sensoren ist übrigens nicht zwangsläufig auf Stromsparen aus: Im oben beschriebenen Beispiel geht es eher um Ergonomie, da sich die Helligkeit des Displays dem vorhandenen Umgebungslicht anpasst und beispielsweise tagsüber nicht so hell strahlt wie in den Abendstunden. Strom sparen lässt sich damit hingegen kaum, da die Webcam als genutzter Sensor ihrerseits natürlich ebenfalls Strom benötigt. Im Vordergrund steht also in diesem Fall ein erhöhter Benutzerkomfort, während das Einsparen von Energie nur die zweite Geige spielt.

Download von BLUntrl: http://sven.killig.de/BLUntrl/BLUntrl.zip

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich bei BLUntrl bislang um eine Vorabversion handelt, die vom Entwickler zur Verfügung gestellt wurde. Sie dient primär zur Veranschaulichung, wie die Sensoren von Windows 7 bzw. die Funktionen genutzt werden können - bislang dürften viele Anwender diesen neuen Hardware-Funktionen von Windows 7 kaum Aufmerksamkeit geschenkt haben. Dies könnte sich durch BLUntrl und weitere Anwendungen, die noch folgen, aber bald ändern.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"