Windows XP-Firewall: Zugriff von und zum Internet regeln

10. Mai 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Mit Ausnahmen können Sie den Zugriff von und zum Internet regeln. Wenn Sie die Firewall von Windows XP einsetzen, gehen Sie wie folgt vor.

Im Bild sehen Sie die Firewall von Windows XP und die Schaltflächen PROGRAMM, PORT und BEARBEITEN, über denen Sie die Ausnahmen verwalten können.

So fügen Sie der Firewall eine Ausnahme hinzu

Bei einer bestehenden Internetverbindung dürften nur einige Sekunden vergehen, bis sich die Firewall von Windows XP das erste Mal bei Ihnen meldet. Sobald beispielsweise Ihr Antiviren-Programm ein automatisches Update durchführen möchte, weist die Firewall Sie unverzüglich darauf hin, dass ein Programm versucht, eine Verbindung zum Internet
herzustellen.

Wenn Sie die Verbindung erlauben, erstellt die Windows-Firewall eine Ausnahme für dieses Programm und lässt die Anforderung zu Ihrem Computer durch. Die Folge: In Zukunft „kennt“ die Firewall diesen Gast und stört sich nicht mehr daran, wenn dieses Programm Daten empfangen möchte.

Konfigurieren Sie die Firewall manuell

Sie können Programme oder Ports aber auch „manuell“ zu den Ausnahmen in Windows-Firewall hinzufügen. So fügen Sie Programme zur Liste der Ausnahmen hinzu:

  1. Öffnen Sie die Windows-Firewall durch einen Klick auf START – SYSTEMSTEUERUNG – WINDOWS-FIREWALL.
  2. Klicken Sie auf das Register AUSNAHMEN und auf die Schaltfläche PROGRAMM.
  3. Klicken Sie auf das Programm, das Sie hinzufügen möchten, und anschließend auf OK.
  4. Das Programm wird ausgewählt und im Bereich PROGRAMME UND DIENSTE als Ausnahme angezeigt

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"