Windows XP: Warnung vor unsignierten Treibern abschalten

29. August 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wenn Sie beim Installieren die Warnung vor unsignierten Treibern stört, können Sie die Meldung ganz einfach abschalten.

Im Bild sehen Sie das Dialogfenster für die Treibersignaturoptionen und die ausgewählte Option WARNEN – ZUM AUSWÄHLEN EINER AKTION AUFFORDERN.

So schalten Sie die Warnung vor unsignierten Treibern ab

Treiber haben eigentlich nur eine Aufgabe: Sie transferieren Befehle zwischen der Hardware und dem Betriebssystem in beide Richtungen. Jede Hardware-Komponente verfügt über einen eigenen Treiber, der in die Windows-Treiberbibliothek eingebunden wird. Benötigt Windows beispielsweise Daten, die von einer Hardware-Komponente erfasst wurden, so übermittelt der Treiber diese Daten in geeigneter Form an das Betriebssystem. Umgekehrt wandelt beispielsweise der Druckertreiber die Texte im Word-Format in ein für den Drucker verständliches Ausgabeformat um.

Um die Treiberhersteller zu mehr Disziplin bei der Einhaltung der WDM-Vorgaben (Windows Driver Model) zu bewegen, prüft Microsoft Treiber in den Windows Hardware Quality Labs (WHQL). Treiber, die den Test bestehen, erhalten eine digitale Signatur. Bei der Installation eines nicht signierten Treibers erhalten Sie eine Meldung nach dem Motto: Installation erfolgt auf eigene Gefahr.

So deaktivieren Sie die Warnung vor unsignierten Treibern

Beim Versuch, einen nicht-signierten Treiber unter Windows XP einzubinden, wird das vom System beanstandet. Wenn Sie diese Funktion abschalten möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf START – SYSTEMSTEUERUNG – SYSTEM – HARDWARE – TREIBERSIGNIERUNG.
  2. Wählen Sie dann die gewünschte Option für die Treibersignatur aus.

TIPP! Wenn Sie Windows XP PRO einsetzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Aktivieren Sie den Editor für die lokalen Sicherheitseinstellungen. Klicken Sie dazu auf START – AUSFÜHREN, geben Sie den Befehl SECPOL.MSC ein und drücken Sie die Taste <Return>.
  2. Klicken Sie auf LOKALE RICHTLINIEN – SICHERHEITSOPTIONEN.
  3. Doppelklicken Sie im rechten Fensterteil auf GERÄTE: VERHALTEN BEI DER INSTALLATION VON NICHTSIGNIERTEN TREIBERN.
  4. Ändern Sie die Einstellung entsprechend und klicken Sie auf ÜBERNEHMEN.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"