So korrigieren Sie tote Pixel

01. März 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen tauchen auf Fotos gerne Pixelfehler auf. Das sind einzelne Bildpunkte, die sich störend rot, weiß oder schwarz vom Motiv unterscheiden. Mit DarkTable werden Sie sie los.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. In Darktable können Sie Pixelfehler mit dem Modul "Tote Pixel" automatisch beseitigen. Es gehört zur "Korrekturgruppe" in der "Dunkelkammer". Falls das Modul nicht zu sehen ist, rufen Sie unten per Mausklick "weitere Module" auf. Hier finden Sie es in der alphabetischen Liste aller Module. Das Modul hat nur zwei Einstellungen: "Schwellwert" und "Stärke". Ich habe gute Erfahrungen mit einem Schwellwert von 0,05 und einer Stärke von 0,25 gemacht. Wenn nicht alle kaputten Pixel verschwinden, kreuzen Sie an, dass das Programm die Störungen "durch 3 Nachbarpixel erkennen" soll. Sie möchten wissen, welche Pixel kaputt sind? Dann klicken Sie an, dass DarkTable die "korrigierten Pixel markieren" soll. Die Anzahl der korrigierten Pixel zeigt das Programm ebenfalls an. Meist sind es mehr als man bemerkt hatte.

Tote Pixel sind in jeder Kamera von Anfang an enthalten. Es handelt sich um einzelne Zellen des lichtempfindlichen Sensors, die nicht richtig funktionieren. Meist korrigiert die Automatik der Kamera diese Fehler automatisch. Bei Aufnahmen im RAW-Format unter schlechten Lichtverhältnissen können die Bildstörungen aber wieder auftauchen. Im Laufe der Zeit altert der Sensor, und es entstehen immer mehr Pixelfehler. Das ist normal und lässt sich nicht vermeiden.

Pixelfehler können in verschiedenen Formen auftauchen: Es gibt Pixel, die immer schwarz bleiben, Pixel, die immer weiß leuchten, und solche, die nur unter schwierigen Bedingungen ausfallen.

Mehr zum Thema

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"