Verwenden Sie ein Grafiktablett, um künstlerisch zu arbeiten

25. Februar 2020
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Zeichnen, Schraffieren, Ausschneiden, Malen, mit Tinte und Feder schreiben. Aber alles am Computer. Nur ein Klick um einen Ausrutscher rückgängig zu machen. Ein weiterer um die Zeichnung zu vervielfältigen. Das alles machen Grafiktabletts möglich.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Mit einem Grafiktablett können Sie die Maus durch einen Stift zu ersetzen, dessen Bewegungen an den Computer weitergeleitet werden. Das Gerät hat in etwa die Größe eines Din A4-Blattes und weder einen Bildschirm noch viele Tasten. Es wird lediglich mit dem beiliegenden Kabel an einen der vielen USB-Anschlüsse am PC angesteckt und funktioniert sofort. Bewegt man den mitgelieferten Stift über die Oberfläche des Tabletts, so folgt die Maus am Bildschirm den Bewegungen Ihrer Hand. Um etwas anzuklicken, tippen Sie einfach mit dem Stift die Oberfläche des Geräts an. Bei einem beliebigen Bildbearbeitungs- oder Malprogramm können Sie auf der Geräteoberfläche wie mit einem echten Pinsel oder Bleistift zeichnen. Um das Malwerkzeug zu wechseln wählen Sie einfach einen anderen Stift/Pinsel im Programm aus. Das System funktioniert so intuitiv, dass Sie wirklich sofort loslegen können.

Diese Art der Arbeit ist im Vergleich zur herkömmlichen Maus viel entspannter. Da das Tablett nur auf den schlanken Stift reagiert, kann die Hand ganz bequem darauf abgelegt werden. Wer möchte kann allerdings bei manchen Modellen auch die Berührungserkennung anschalten um direkt mit den Fingern malen. Das Grafiktablett kann übrigens parallel zur normalen Maus verwendet werden, diese aber auch recht gut ersetzen. Dabei helfen zwei Knöpfe am elektronischen Stift. Mit ihnen führt man zum Beispiel den Rechtsklick aus, oder öffnet in manchen Programmen das Werkzeugmenü.

Linux unterstützt Grafiktabletts des Herstellers Wacom. Ansonsten funktioniert ein Grafiktablett in jeder Software, die man auch mit der Maus steuern kann. Ausnahme: Viele Grafiktabletts messen auch den unterschiedlich starken Druck, den man auf den Stift ausübt. Dies wird nicht von jeder Software unterstützt. Programme wie Krita setzen den Andruck des Stiftes direkt in unterschiedliche Strichstärken um. So macht Malen am Computer Spaß!

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"