So lesen Sie Ihre Unterschrift in den Computer ein

23. Oktober 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Sie können Ihre handschriftliche Unterschrift einfach mit dem Handy fotografieren und später in Dokumente einfügen.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Unterschreiben Sie auf einem weißen Blatt Papier und fotografieren Sie die Unterschrift mit dem Handy. Dann schließen Sie Ihr Handy mit einem USB-Kabel an. Am Handy tippen Sie auf "USB zum Aufladen" und schalten auf "USB für Dateiübertragung" um. Das Bild finden Sie auf dem Handy im Ordner "Interner Speicher / DCIM / Camera". Das Foto kopieren Sie auf Ihren PC.

Jetzt öffnen das Bild mit Ihrer Unterschrift in Gimp. Bei Bedarf drehen Sie es mit dem Menübefehl "Bild / Transformation". Beschneiden Sie das Bild, um überflüssige Teile zu entfernen.

Öffnen Sie dann den Dialog "Farben / Werte". Das Histogramm sollte ein deutliches Maximum anzeigen, weil das Bild ja nur aus weißem Papier und der schwarzen oder blauen Linie der Unterschrift besteht.

Je nach Belichtung ziehen Sie den Weißpunkt unter dem Histogramm bis an diese Spitze heran. Wenn unten im Fenster "Vorschau" angekreuzt ist, sehen Sie direkt die Wirkung. Verschieben Sie dann noch den Graupunkt nach links, um das Papier weiter aufzuhellen. Wenn Ihnen das Ergebnis zusagt, klicken Sie auf OK.

Damit das Bild einen durchsichtigen Hintergrund speichern kann, wandeln Sie es in das PNG-Format um. Klicken Sie dazu auf "Datei / Exportieren als" und ersetzen Sei die Datei-Endung jpg durch png.

Den durchsichtigen Hintergrund erzeugen Sie mit dem Menübefehl "Farbe / Farbe nach Alpha". Damit wird eine Farbe unsichtbar gemacht, Weiß ist voreingestellt. Klicken Sie auf OK.

Jetzt haben Sie den Schriftzug mit einem durchsichtigen Hintergrund. Diesen speichern Sie und fügen ihn später in Writer ein.

Mehr zu Gimp

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"