Bildbereiche mit Photoshop Elements nachträglich anstückeln

20. August 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Digitalkameras zeichnen (von wenigen Ausnahmen abgesehen) Fotos im Seitenverhältnis 4:3 oder 3:2 auf. Manchmal benötigen Sie aber eventuell ein Bild, das im Verhältnis zur Höhe breiter ist, etwa bei der Gestaltung einer Internetseite.

Nicht von jeder Aufnahme lässt sich dann Überflüssiges wegschneiden – so wie bei unserem Sonnenuntergang: Oben die angestrahlten Wolken sollten schon im Bild bleiben. Und unten lässt sich auch nichts wegnehmen. Um dieses Foto breiter erscheinen zu lassen, muss tatsächlich rechts und links angebaut werden.



Zunächst legen Sie die Endgröße fest



Als Erstes schaffen Sie rechts und links Platz für Ihren Anbau:

Sehen Sie die Ebenen-Palette? Wenn nicht: Schalten Sie sie über das Menü Fenster ein.

Doppelklicken Sie in der Ebenenpalette auf das Symbol Hintergrund. Ihr Ausgangsbild wird so zur Ebene 0.

 Jetzt gehen Sie auf Bild -> Skalieren -> Arbeitsfläche. Schalten Sie die Maßeinheit auf Pixel um und aktivieren Sie Relativ. Im Feld Breite geben Sie 200 ein. Dann klicken Sie auf OK.

Photoshop Elements zeigt nun rechts und links an Ihrem Bild ein Karomuster. Diese Bereiche enthalten noch keine Pixel – Sie werden sie aber gleich füllen.

Jetzt ergänzen Sie den rechten Rand

Eine einfache Methode zur Ergänzung fehlender Pixel: Verzerren Sie einen geeigneten Randbereich. In unserem Beispiel ist das der Bereich zwischen Kirchenwand und Bildrand rechts:

 Nehmen Sie das Auswahl-Werkzeug. Den Modus stellen Sie auf Normal.

Ziehen Sie ein Rechteck auf, das den gewünschten Bildbereich in voller Bildhöhe umschließt.

Jetzt schalten Sie mit [Strg]+[t] das Transformieren ein. Ziehen Sie nun am mittleren Anfasser rechts die Auswahl nach außen, sodass sie das Karomuster komplett überdeckt. Mit einem Doppelklick in den Auswahlrahmen schließen Sie den Anbau ab.

Und nun der linke Rand



Am linken Bildrand können wir nicht so einfach durch Verzerren das Foto ergänzen. Der Busch im Vordergrund würde dadurch unnatürlich in die Breite gezogen. Also muss eine andere Anbaumethode her:

 Klicken Sie mit dem Zauberstab in das Karomuster links – der Bereich wird komplett eingerahmt.

Ziehen Sie den Auswahlrahmen bei gedrückter Maustaste nach rechts, sodass seine linke Kante mit dem linken Rand des Fotos abschließt.

Mit der Tastenkombination [Strg]+[j] kopieren Sie die ausgewählten Pixel auf eine neue Ebene 1.

Jetzt spiegeln Sie den Inhalt der Ebene 1 nach links: Klicken Sie in der Ebenen-Palette auf Ebene 1. Dann schalten Sie wieder mit [Strg]+[t] das Transformieren ein. Diesmal ziehen Sie den mittleren rechten Anfasspunkt bis ganz an den linken Rand der Arbeitsfläche. Auch diese Operation schließen sie mit einem Doppelklick in den Rahmen ab.

Zum Abschluss kommt die Retusche


Im linken Bildbereich fällt unser Anbau schon noch deutlich auf. Hier ist also ein wenig Retusche nötig:

 Klicken Sie in der Ebenen-Palette auf Erweitert und wählen Sie Auf Hintergrundebene reduzieren.

Dann nehmen Sie den Kopierstempel.

Stellen Sie in den Optionen oben eine Größe von 40px ein. Für Modus nehmen Sie Normal, für Deckkraft 50%. Schalten Sie auch die Option Ausgerichtet ein.

Jetzt halten Sie die [Alt]-Taste gedrückt und klicken an eine geeignete Stelle, um dort die Pixel aufzunehmen. Dann überstreichen Sie die Nahtstelle mehrfach, bis sie verschwindet.

Anbau erledigt! Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in nächster Zeit häufiger gefragt werden, seit wann Sie denn eine Breitbild-Kamera haben.


Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"