Comics mit Photoshop Elements /2

16. September 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Kopieren Sie die Ebene Hintergrund ein weiteres Mal. Diesmal nennen Sie die Ebene Kontur 1 und schieben auch diese Ebene wieder ganz nach oben in der Ebenenpalette. Den Ebenenmodus stellen Sie auf Multiplizieren.

Klicken Sie auf Filter -> Anpassungsfilter -> Schwellenwert und geben Sie in das Eingabefenster 25 ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit OK.

Jetzt verbessern Sie das Erscheinungsbild noch etwas, indem Sie auf die Ebene Filter -> Stilisierungsfilter -> Korneffekt anwenden. Markieren Sie im Dialogfenster den Knopf Anisotrop und klicken Sie auf OK.

Kopieren Sie die Ebene Hintergrund noch einmal. Diesmal nennen Sie die Ebene Kontur 2 und, wie schon zuvor,  schieben Sie auch diese Ebene ganz nach oben in der Ebenenpalette. Den Ebenenmodus stellen Sie wieder auf Multiplizieren.

Achten Sie vor dem Weiterarbeiten darauf, dass Ihre Vorder- und Hintergrundfarbe auf die Standardwerte eingestellt sind. Tippen Sie zur Sicherheit auf die Taste [d].

Auf die Ebene Kontur 2 wenden Sie nun Filter –> Zeichenfilter -> Fotokopie an. Stellen Sie für Detail den Wert 12 ein und für Dunkelheit die 15 und klicken Sie auf OK.

Klicken Sie auf Filter -> Anpassungsfilter -> Schwellenwert und geben Sie in das Eingabefenster 100 ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit OK.

Auch hier wenden Sie auf die Ebene Filter -> Stilisierungsfilter -> Korneffekt an. Markieren Sie im Dialogfenster den Knopf Anisotrop und klicken Sie auf OK.

Legen Sie über Ebene -> Neu -> Ebene eine neue Ebene an, die Sie Kontur 3 nennen. Füllen Sie sie über Bearbeiten -> Ebene füllen mit 50% Grau. Lassen Sie den Füllmodus auf Normal stehen und die Deckkraft auf 100%. Der Eintrag Transparente Bereiche schützen bleibt unmarkiert.

Jetzt kommt Filter -> Zeichenfilter -> Rasterungseffekt zum Einsatz. Tragen Sie unter Größe den Wert 2 ein, den Kontrast regeln Sie auf 25 und die Musterart stellen Sie auf Linie. Wie immer verlassen Sie das Dialogfenster über OK.

Klicken Sie jetzt auf Filter -> Verzerrungsfilter -> Versetzen. Tragen Sie für Horizontal skalieren und Vertikal skalieren jeweils 25 ein. Die Einstellung Undefinierte Bereiche stellen Sie auf Kantenpixel wiederholen. Wenn Sie nun auf OK klicken, bietet Ihnen Photoshop ein Auswahlfenster, in dem Sie die zuvor gespeicherte Datei Matrize auswählen. Klicken Sie auf Öffnen.

Rufen Sie jetzt Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Gaußscher Weichzeichner auf. Stellen Sie den Radius auf 2 und klicken Sie auf OK.

Klicken Sie auf Filter -> Anpassungsfilter -> Schwellenwert und geben Sie in das Eingabefenster 120 ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit OK.

Wenden Sie Filter -> Stilisierungsfilter -> Korneffekt an. Markieren Sie im Dialogfenster den Knopf Anisotrop und klicken Sie auf OK.

Stellen Sie den Ebenenmodus der Ebene Kontur 3 auf Multiplizieren.

Nun benötigen Sie eine Hilfsebene. Kopieren Sie daher die Ebene Hintergrund noch einmal und nennen Sie diese Ebene Hilfsebene. Schieben Sie sie wieder ganz nach oben in der Ebenenpalette.

Wenden Sie Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Selektiver Weichzeichner auf die Ebene Hilfsebene an. Der Radius beträgt 6.0, der Schwellenwert steht bei 80. Für Qualität stellen Sie Hoch ein, als Modus nehmen Sie Normal. Klicken Sie auf OK.

Klicken Sie auf Filter -> Anpassungsfilter -> Schwellenwert und geben Sie in das Eingabefenster 100 ein. Bestätigen Sie die Eingabe mit OK.

Nun nehmen Sie das Zauberstab-Wekzeug und klicken auf die schwarzen Bereiche, um sie so auszuwählen. Kehren Sie die Auswahl um – nun sind die weißen Bereiche ausgewählt.

Klicken Sie auf das Auge-Symbol vor der Ebenenminiatur in der Ebenenpalette, um die Ebene auszublenden. Wechsel Sie zur Ebene Kontur 3. Sie sollten hier nun eine  Auswahl der hellen Bildbereiche sehen.

Löschen Sie diese Auswahl auf der Ebene Kontur 3. Nun heben Sie die Auswahl über Auswahl -> Auswahl aufheben auf. Die Hilfsebene können Sie nun löschen. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"