Mit einem Wischeffekt bringen Sie Bewegung in Ihr Bild

12. November 2008
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...
Mit einem Wischeffekt bringen Sie Bewegung in Ihr Bild

Die Profifotografen machen es vor: Bei schnellen Autos, Skifahrern, Sprintern oder rennenden Leoparden ziehen sie die Kamera mit. Das Ergebnis: Der starre Hintergrund verwischt, nur Teile des Hauptmotivs bleiben scharf erkennbar. Das Ganze sieht nach Geschwindigkeit und nach Action aus – ein toller Effekt.

Scheinbar lässt sich das am PC leicht nachkonstruieren – schließlich gibt es den Befehl Bewegungsunschärfe. Doch so einfach ist die Sache nicht: Die Bewegungsunschärfe verwischt Ihre komplette Aufnahme – nicht nur der Hintergrund, auch das Hauptmotiv verschwimmt in diffusen Streifen. Es kommt bei der Bildbearbeitung also darauf an, wichtige Motivpartien vom Wischeffekt auszunehmen. Sehen Sie hier, wie das geht.

Legen Sie den Effekt auf eine eigene Ebene

Der Fotograf hat das Bild von dem springenden Wanderer so kurz belichtet, dass die Bewegung komplett eingefroren ist. Doch so wirkt die Aufnahme recht statisch. Unsere Strategie für den nun folgenden Bewegungseffekt:

  1. Wir heben das Komplettbild auf eine neue Duplikatebene.

  2. Dieses Duplikat verwischen Sie komplett mit der Bewegungsunschärfe.

  3. Mit dem Radiergummi malen Sie dann Löcher in die obere, verfremdete Ebene, sodass das Original-Bild genau in den gewünschten Bereichen wieder durchscheint.

Sehen Sie rechts im Programmfenster die Ebenen-Palette? Wenn nicht, wählen Sie Fenster, Ebenen. Eventuell müssen Sie die Palette erst durch einen Klick auf das Dreieck öffnen. Die Palette zeigt zunächst nur eine Hintergrund-Ebene.

Drücken Sie [Strg] + [J]. So duplizieren Sie die Hintergrund-Ebene und erhalten eine zusätzliche Ebene 1. Die Bildwirkung ändert sich durch die verdoppelte Ebene zunächst nicht.

Die neue Ebene 1 ist auch gleich aktiviert, wie Sie an dem dunkelblauen Farbbalken erkennen. Achten Sie bei den folgenden Schritten darauf, dass stets die Ebene 1 hervorgehoben ist: Sie verfremden also nur diese Ebene. Für die spätere Mischung nach Maß bleibt die Hintergrund-Ebene völlig unverändert erhalten.

Jetzt kommt der Wischeffekt

Öffnen Sie das Filter-Menü, gehen Sie ins Untermenü Weichzeichnungsfilter und klicken Sie auf die Bewegungsunschärfe. Stellen Sie im Dialogfeld die Distanz auf 100 Pixel. So entsteht ein kräftiger Wischeffekt, der Wanderer versinkt in Unschärfe.

Den Winkel setzen Sie auf -10 Grad, das passt zur Bewegungsrichtung. Dazu ziehen Sie einfach an der Achse im Kreis.

Mischen Sie Original und Hintergrund

Nun machen Sie Bereiche der oberen, verwischten Ebene gezielt durchsichtig, sodass das scharf fotografierte Original darunter wieder durchscheinen kann.

Wie das geht, erfahren Sie in unserem Gratis-E-Book, dass Sie hier kostenlos herunterladen können.

Weiterhin finden Sie in diesem E-Book noch die folgenden beiden Tipps zu dem Wischeffekt:

  • Die Tricks mit der Ebenentechnik
  • Der Zoomeffekt: Alternative zur Bewegungsunschärfe

Klicken Sie jetzt hier und laden Sie sich das E-Book mit der kompletten Anleitungen zum Wischeffekt und vier weiteren Anleitungen gratis herunter!

 

Hier erfahren Sie, wie man mit der "Bewegungsunschärfe" Bewegung in das Motiv bekommt!

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"