Neue Farben braucht das Land

16. Dezember 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Gefällt Ihnen die Farbe Ihres Autos nicht mehr? Dann lackieren Sie es um – völlig gefahrlos mit Photoshop Elements. Genausogut können Sie auch eine Hausfassade, einen Pullover order irgendetwas anderes neu einfärben.

Ihre Auswahl mit dem Zauberstab

Zuerst brauchen Sie eine saubere Auswahl, die das Motiv von der Umgebung trennt. Dafür verwenden Sie das Zauberstab-Werkzeug. So beginnt Ihre Arbeit:

  1. Schalten Sie mit der Taste [w] den Zauberstab ein.
  2. Oben in den Werkzeugoptionen wählen Sie Der Auswahl hinzufügen aus. So bauen Sie mit jedem Klick ins Bild Ihre Auswahl weiter aus.
  3. Sie brauchen eine Toleranz zwischen 25 und 35, dazu die Vorgaben Glätten und Benachbart. So sorgen Sie für nahtlos glatte Auswahlkanten und Sie verhindern, dass sich Faerben aus dem Hintergrund mit in die Auswahl hineinschmuggeln.
  4. Klicken Sie mehrfach in das umzufärbende Motiv. Photoshop Elements umgibt bereits erfasste Zonen mit einer schwarzweiß schillernden Auswahllinie.

Detailarbeit

Den größten Teil des Motivs haben Sie so schnell markiert. Nur ein paar kleine Auswahllücken bleiben zurück. Hier gehen wir ins Detail:

  1. Drücken Sie [Strg]+[Leertaste]. So bietet das Programm vorübergehend die Vergrößerungslupe an.
  2. Ziehen Sie einen Rahmen um den Bereich, den Sie noch bearbeiten müssen – die Bildzone erscheint nun stark vergrößert.
  3. Klicken Sie in nicht gewählte Partien, bis Photoshop Elements auch hier seine schwarzweiße Auswahllinie anzeigt.
  4. In der Werkzeugleiste klicken Sie doppelt auf das Handwerkzeug oder die Lupe, um wieder mehr vom Bild zu sehen.
  5. Um kleinere Lücken in der Auswahl zu schließen, wechseln Sie mit dem [l] zum Lasso. Aktivieren Sie wieder Der Auswahl hinzufügen, dann ziehen Sie einen Kreis um die Auswahllücken.

Wenn Sie die Auswahl verkleinern müssen

Manchmal erfasst der Zauberstab auch zu viel Bildfläche. Sind diese Bereiche schwarz oder grau, müssen Sie vielleicht gar nichts unternehmen: Diese neutralen Tonwerte verändern sich beim Umfärben nicht, solange Sie den Regler Lab-Helligkeit nicht verwenden.

Sicherer ist aber, Sie werfen zu viel Gewähltes wieder aus der Auswahl heraus. Dazu verwenden Sie oben links in den Zauberstab-Einstellungen die Schaltfläche Von Auswahl abziehen. Dann klicken Sie in überflüssige Auswahlbereiche. Senken Sie vorab eventuell die Toleranz und klicken Sie möglichst weit weg von gewünschten Bildpartien.

Natürlich verkleinert auch das Lasso eine bestehende Auswahl. Bei diesem Werkzeug gehen Sie zunächst ebenfalls auf Von Auswahl abziehen. Dann rahmen Sie die Bildzonen ein, die Sie gar nicht auswählen wollten.

Und jetzt das Umfärben!

Die Auswahl sitzt, passt, wackelt und hat Luft? Nun benötigen Sie die Ebenen-Palette. Sie lässt sich mit dem Fenster-Menü aufrufen.

In der Palette klicken Sie auf das Symbol Einstellungsebene erstellen und wählen Farbton/Sättigung. Jetzt wird es interessant: Sie landen im Dialogfeld Farbton/Sättigung. Markieren Sie das Kontrollkästchen Färben und spielen Sie mit dem Farbton-Regler das Farbspektrum durch:

  1. Ziehen Sie den Regler zum Beispiel nach rechts auf den Wert +120. Schon erstrahlt Ihre Auswahl in sattem Grün.
  2. Achten Sie auch auf die Ebenen-Palette: Hier erscheint ein Symbol für die neue Einstellungsebene Farbton/Sättigung. Daneben sehen Sie die Miniatur der Ebenenmaske, die Elements auf Basis Ihrer Auswahl erstellt hat.

Das war’s! Speichern Sie das Ergebnis im PSD- oder TIFF-Dateiformat. Wollen Sie Ihr Motiv erneut umlackieren, klicken Sie einfach doppelt auf das Symbol für die Einstellungsebene. Elements tischt dann wieder den Farbton-Regler auf.

Um die Farbänderung dauerhaft anzuwenden, muss die Einstellungsebene aktiviert sein – dann drücken Sie [Strg]+[e]. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"