Warme und kalte Fotos

20. August 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Nicht immer ist die neutrale Farbabstimmung der Digitalkamera genau passend für unsere Aufnahmen. Manchmal möchte man beispielsweise ein Portrait in einer etwas wärmeren Stimmung wiedergeben. Auch Landschaften können mit einer geänderten Abstimmung besser zur Geltung kommen.

Um ohne viel Aufwand eine wärmere Farbwiedergabe zu erreichen, können Sie in Photoshop Elements 6 den Fotofilter nutzen:

  • Klicken Sie im Menü auf Filter und die Option Anpassungsfilter. Hier wählen Sie Fotofilter aus.
  • Wählen Sie beispielsweise den Warmfilter (85) für eine wärmere Bildstimmung. Der Dichte-Regler erlaubt es, die Stärke des Effekts genau zu kontrollieren.

Auch der umgekehrte Weg ist natürlich möglich: Über den Kaltfilter (80) sorgen Sie für eine unterkühltere Farbstimmung.

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"