Bringen Sie wieder Sonne in Ihr Urlaubsfoto

05. September 2016
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Auf dem Foto wirkt der Bootssteg viel matter als in der Erinnerung. Zum Glück poliert Photoshop das Bild massiv auf.

 

Wählen Sie zuerst Filter, Für Smartfilter konvertieren und bestätigen Sie die Meldung. Dann folgt Filter, Objektivkorrektur. In Photoshop CS5 klicken Sie noch rechts oben auf [1] Benutzerdefiniert.

Heben Sie die Größe des Rasters auf [2] 150, sodass Sie nur noch wenige rote Orientierungslinien sehen. Schalten Sie zum [3] Raster-verschieben-Werkzeug und ziehen Sie eine rote Linie zum Horizont.

Dann wechseln Sie zum [4] Gerade-ausrichten-Werkzeug. Ziehen Sie vom linken zum rechten Rand des Horizonts. Sobald Sie loslassen, rückt Photoshop den schiefen Horizont gerade.

Das hintere Flussufer biegt sich aber noch tonnenförmig durch. Ziehen Sie den Regler [5] Verzerrung entfernen auf plus 5 und schon haben Sie einen linealgeraden Horizont.

Allerdings erzeugt Photoshop [6] leere Ränder an einigen Seiten. Darum schieben Sie den [7] Skalieren-Regler auf 104 Prozent. So vergrößern Sie das Bild leicht und drängen die leeren Streifen hinter den Bildrand.

Tipp: Sie können alle Änderungen in der Objektivkorrektur zurücksetzen, ohne den Dialog zu schließen. Dazu drücken Sie in Photoshop die ALT-Taste: Die Abbrechen-Schaltfläche heißt nun Zurücksetzen.

Hoch mit dem Kontrast

Klicken Sie im Ebenen-Bedienfeld F7 auf [8] Neue Füll- oder Einstellungsebene erstellen und dann auf Gradationskurven. Ziehen Sie die [9] Dreiecke unter dem Diagramm etwas nach innen. So steigern Sie ganz einfach Tonwertumfang und Brillanz.

Das Bild wirkt nun kontrastreicher, aber zu dunkel. Darum heben Sie den [10] mittleren Kurvenabschnitt leicht an. Weil nun die Schatten zu hell werden, ziehen Sie die Kurve links im [11] Schattenbereich wieder auf die Neutrallinie zurück. Der Kontrast stimmt jetzt.

Klicken Sie abermals auf Neue Füll- oder Einstellungsebene und dann auf Dynamik. Ziehen Sie den Dynamik-Wert auf +40. Diese Neuheit aus Photoshop CS4 hebt die Farbsättigung, vermeidet aber grelle Quietschfarben.

Feinsteuerung für einzelne Bildregionen

 

Himmel und Fluss könnten noch etwas farbsatter herauskommen. Bemühen Sie dazu abermals Neue Füll- oder Einstellungsebene unten im Ebenen-Bedienfeld und dann Farbton/Sättigung.

Schalten Sie das [12] Zieh-Werkzeug ein und [13] ziehen Sie über dem Himmel nach rechts. So steigern Sie die Sättigung speziell in den Blautönen.

Ziehen Sie dann noch bei gedrückter STRG-Taste über dem Himmel nach rechts (am Mac bei gedrückter CMD-Taste). Damit ändern Sie nicht die Sättigung, sondern den Farbton. Das Blau kommt klarer heraus.

Der rötliche Vordergrund wirkt schon zu gesättigt. Klicken Sie im Ebenen-Bedienfeld einmal auf die [14] Dynamik-Ebene.

Schalten Sie den [15] Pinsel mit [16] schwarzer Vordergrundfarbe ein und ziehen Sie den [17] runden Zeiger über den Boden – so fahren Sie die gesteigerte Farbsättigung im übermalten Bereich zurück.

Fertig! Jede einzelne Änderung von Objektivkorrektur bis Farbton/Sättigung erscheint als eigenes Objekt im Ebenen-Bedienfeld.

Sie können jeden Eingriff abschalten oder verfeinern, auch in einzelnen Bildregionen – flexibler geht es nicht mehr. (nh)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"