Clevere Retusche für Ihre Landschaftsfotos

06. Dezember 2016
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Oftmals lässt es sich einfach nicht vermeiden, dass bei Ihrem Landschaftsfoto ein Passant durchs Bild läuft. Oder dass, wie in meinem Beispiel, eine Telefonleitung samt Masten die idyllische Szenerie stört.

Ganz gleich, ob ein Auto durch Ihr Bild gefahren ist, oder ein Strommast die Landschaft stört: Derartige Probleme werden Sie mit Photoshop blitzschnell los. Einfach die Störung auswählen und von Photoshop mit dem Inhaltssensitiven Füllen automatisch retuschieren lassen – einfacher geht‘s nicht!

Eine kleine Hürde gibt es dabei allerdings zu nehmen: Wie wählt man filigrane Strukturen wie eine Telefonleitung aus? Typische Auswahlwerkzeuge wie Lasso oder Zauberstab eignen sich dazu nicht so gut.

Ich stelle Ihnen daher ein Verfahren vor, bei dem Sie Ihre Auswahl einfach ins Bild pinseln. Was sich vielleicht kompliziert anhört, ist in zwei, drei Minuten erledigt. Das Auswahlverfahren funktioniert übrigens mit jeder Photoshop-Version. Um jedoch in den Genuss der vollautomatischen Retusche zu kommen, benötigen Sie mindestens Photoshop CS5.

Bereiten Sie den Maskierungsmodus vor

Bevor Sie mit der automatischen Retusche starten, sind ein paar Vorbereitungen nötig:

  1. Duplizieren Sie zunächst Ihr Bild auf eine separate Ebene – dazu drücken Sie die Tastenkombination Strg+J. Ich habe hier das Ebenenduplikat [1] Retusche genannt.

TIPP: Die Ebene Retusche dient zu Ihrer Sicherheit. Sollte bei Ihrer Bearbeitung etwas schief gehen, löschen Sie sie einfach. Dann beginnen Sie von vorn. 

  1. Doppelklicken Sie unten in der Werkzeugleiste auf das Symbol [2] Im Maskierungsmodus bearbeiten. Im Dialog aktivieren Sie [3] Ausgewählte Bereiche.
  2. Mit einem Doppelklick auf das [4] Farbfeld legen Sie die Markierungsfarbe für Ihre Auswahl fest. Nehmen Sie eine Farbe, die möglichst wenig im Bild vorkommt, zum Beispiel ein kräftiges Rot wie hier. Die Deckkraft legen Sie mit [5] 50 % fest.

So richten Sie den Maskierungspinsel ein

Sie möchten jetzt die Stromleitung auswählen. Dazu brauchen Sie einen Pinsel, mit dem Sie sie relativ eng in einem Rutsch übermalen können. So richten Sie diesen Pinsel ein:

  1. Aktivieren Sie den [6] Pinsel mit einem Klick auf dessen Symbol in der Werkzeugleiste. Die Deckkraft stellen Sie oben in der Optionsleiste auf [7] 100 % ein.
  2. Sie brauchen [8] Schwarz als Malfarbe. Falls hier ein weißes Farbfeld zu sehen ist, drücken Sie die Taste D.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste ins Bild, jetzt können Sie die Pinselspitze einrichten: Nehmen Sie eine [9] harte, runde Werkzeugspitze.
  4. Halten Sie den [10] runden Mauszeiger über die Telefonleitung. Dann stellen Sie die [11] Größe so ein, dass die Pinselspitze die Leitung gerade so überdeckt. Beginnen Sie mit 32 Pixeln Durchmesser.

Jetzt malen Sie Ihre Auswahl ins Bild

Übermalen Sie nun die Leitungen und Masten im Bild vollständig, aber nicht unnötig breit. Die Striche erscheinen als [12] rote Überlagerung im Bild. Beim Pinseln helfen Ihnen diese Techniken:

  • Sie erhalten einen geraden Strich, indem Sie auf den [13] Anfangspunkt klicken und dann bei gedrückter Shift-Taste auf den [14] Endpunkt. Photoshop verbindet beide Punkte automatisch – das erspart Ihnen mühseliges Malen.
  • Falls Sie bei gedrückter Maustaste malen: Setzen Sie immer mal wieder ab, indem Sie die Maustaste kurz loslassen. Falls Ihnen ein Pinselstrich misslingt, nehmen Sie ihn mit Strg+Z zurück.
  • Wenn Sie einen [15] breiteren Pinsel benötigen, drücken Sie die Taste #. Mit der Taste - (Minus) verkleinern Sie die Pinselspitze.

So funktioniert die automatische Retusche

 

Haben Sie alle Störungen im Bild mit dem halbtransparenten Rot übermalt? Dann verlassen Sie jetzt den Maskierungsmodus wieder mit einem Klick auf dessen [16] Symbol. Photoshop ersetzt nun die vormals rote Markierung durch eine [17] schillernde Auswahllinie.

Zur vollautomatischen Retusche der ausgewählten Bildbereiche sind jetzt nur noch wenige Handgriffe nötig:

  1. Gehen Sie ins Bearbeiten-Menü und nehmen Sie Fläche füllen.
  2. Aus der Liste Verwenden wählen Sie [18] Inhaltsbasiert. Dann noch ein Klick auf OK, und schon sind die Leitungen mitsamt Mast verschwunden!

Mit dieser einfachen Retuschetechnik werden Sie wirklich alles los, was in Ihrem Bild stört – probieren Sie es einmal mit Ihrem eigenen Foto aus!

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"