Korrekter Weißabgleich bereits bei der Aufnahme

04. Juni 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Sie können sich die meisten Probleme mit einem Farbstich ersparen, wenn Sie bereits bei der Aufnahme für einen korrekten Weißabgleich sorgen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine sogenannte Weißabgleich-Karte. Sie gibt es für wenige Euro im Fotofachhandel, notfalls reicht aber auch die graue Pappe vom Rücken eines Notizblocks. So gehen Sie vor:

  1. Platzieren Sie die Weißabgleichkarte im Motiv an einer Stelle mit mittlerer Helligkeit. Bei Portraitfotos am besten in der Nähe des Gesichts. Schalten Sie Ihre Kamera auf Manuellen Weißabgleich um. Richten Sie auf die Weißabgleichkarte und zoomen Sie so weit ein, dass die Karte den Sucher nahezu ausfüllt. Lösen Sie aus.
  2.  Ihre Kamera ist nun für weitere Aufnahmen auf die aktuelle Lichtfarbe geeicht. Denken Sie daran, wieder auf den Automatischen Weißabgleich umzuschalten, wenn Sie Ihre Fotos aufgenommen haben. (nh)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"