Lassen Sie es doch mal regnen

10. August 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Wassertropen können so manchem Motiv den richtigen Pfiff geben. Dumm nur, wenn es gar nicht geregnet hat. Unsere Kollegen von „Digitale Fotowelten“ haben aber zum Glück eine kleine Regenfabrik für Photoshop:

Öffnen Sie zuerst das Bild, das Sie mit Regentropfen veredeln möchten und legen Sie eine neue, leere Ebene an. Stellen Sie mit [d] Ihre Vorder- und Hintergrundfarbe auf die Standardwerte Schwarz und Weiß ein. 

Nehmen Sie nun das Pinsel-Werkzeug zur Hand. Zunächst brauchen Sie eine passende Pinselspitze, um die Wassertropfen malen zu können. Wählen Sie daher in der Optionsleiste des Werkzeugs die Kalligraphiepinsel aus und nehmen Sie eine ovale Pinselspitze. Die Härte des Pinsels stellen Sie auf 100%.

Nun malen Sie unregelmäßig „Tropfen“, also eigentlich schwarze Ovale, auf die leere Ebene. Wechseln  Sie ruhig zwischendurch nicht nur die Tropfengröße, sondern auch die Form der Tropfen, damit der „Regen“ später möglichst realistisch aussieht.

Nun wählen Sie aus dem Menü Filter den Befehl Verzerrungsfilter -> Schwingungen aus. Sie erhalten ein recht ausführliches Dialogfenster. Hier ist nun etwas experimentieren gefragt, denn die Werte für den Filter richten sich nach der Größe des verwendeten Bildes.

In unserem Beispiel haben wir ein Bild mit den Abmessungen 2.000 x 3.000 Pixel und haben für Anzahl Generatoren den Wert 2 genutzt. Unter Art haben wir Sinus ausgewählt und die Max-Werte von Wellenlänge und Amplitude haben wir jeweils auf 200 gestellt.

Nun fehlt noch die Einstellung für die horizontale und vertikale Skalierung. Für Horiz. haben wir 7 eingegeben, für Vert. den Wert 10. Zum Abschluss markieren Sie noch Kantenpixel wiederholen und klicken Sie auf OK.

Ihre Regentropfen sehen nun schon etwas besser aus, sind aber noch immer schwarze Flecken. Das ändern Sie nun über einen Ebenenstil. Über die Ebenenpalette wählen Sie mit einem rechten Mausklick Ebenenstil hinzufügen bzw. Fülloptionen (CS4) aus.

Im Dialogfenster wählen Sie Schlagschatten aus. Die Füllmethode stellen Sie hier auf Multiplizieren, die Deckkraft setzen Sie auf etwa 14%. Der Winkel sollte auf 30 Grad stehen. Die weiteren Einstellungen sehen Sie auf unserem Bildschirmfoto.

Wundern Sie sich bei den folgenden Schritten keine auffällige Veränderung an Ihren Tropfen feststellen – das ändert sich später noch.

Nun markieren Sie im Dialogfenster auch noch Schatten nach innen. Hier wird die Füllmethode auf Multiplizieren gesetzt, die Deckkraft erhält 15% und der Winkel steht, wie schon in der vorherigen Einstellung, auf 30 Grad. Abstand und Größe erhalten jeweils 21 Pixel, Unterfüllen steht auf 0.

Es geht im Dialogfenster weiter, diesmal mit Schein nach innen. Die Füllmethode - sie kennen das schon -  wird auf Multiplizieren gestellt. Für Deckkraft geben Sie 23 Prozent vor, unter Elemente geben Sie als Größe einen Wert von 17 Pixeln ein.

Zuletzt wählen Sie noch Abgeflachte Kanten und Relief in der linken Seite des Dialogfensters aus. Den Stil setzen Sie auf Abgeflachte Kante innen, als Technik stellen Sie Abrunden ein. Als Tiefe haben wir in unserem Beispiel 70 Prozent genutzt, die Richtung wurde auf Nach oben gestellt. Als Größe passt ein Wert zwischen 40 und 80 Pixeln.

Unter Schattierung setzen Sie den Winkel auf 90 Grad und die Höhe auf 73. Der Tiefenmodus sollte auf Aufhellen stehen mit einer Deckkraft von 90, der Lichtermodus auf Normal mit einer Deckkraft von 100.

Schließen Sie das Dialogfenster nun mit einem Klick auf OK.

Stellen Sie nun in der Ebenenpalette die Füllmethode der Ebene auf Negativ multiplizieren, um Ihre Tropen zu sehen. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"