Leser-Fragen zum RAW-Konverter (2)

11. November 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Was ist der Unterschied zwischen Unscharf maskieren und dem Selektiven Scharfzeichner?

Unscharf maskieren ist ein sehr effektiver Schärfefilter, der seinen Namen einer alten Labortechnik verdankt. Er garantiert sehr genau kontrollierbare Schärfungseffekte, da nahezu alle Parameter der Schärfung einstellbar sind. Dieser Filter ist ein erprobtes Werkzeug und daher recht weit verbreitet.

Der Selektive Scharfzeichner ist ein deutlich jüngeres Werkzeug, das es erst seit der Version CS2 von Photoshop gibt. Er erlaubt eine sehr umfangreiche Feineinstellung, erfordert aber auch etwas mehr Übung als Unscharf maskieren.

Beispielsweise können Sie über Entfernen festlegen, mit welchem Weichzeichnungsfilter die Unscharf-Maske erstellt werden soll. Wenn Sie hier den Gaußschen Weichzeichner wählen, bilden Sie im Grunde Unscharf Maskieren nach.

Je nach Motiv bieten sich jedoch auch die Einstellungen Tiefenschärfe abmildern (bei detailreichen Bildern) oder Bewegungsunschärfe (bei leicht verrissenen Aufnahmen) an.

Mit den Einstellungen für Tiefen und Lichter steuern Sie das Scharfzeichnen heller und dunkler Bildbereiche. Hier können Sie gut gegen die ungeliebten Schärfungs-Farbsäume vorgehen.

Die Gradationskurve ist sehr schwer zu verstehen.

In der Tat wirkt die Gradationskurve zunächst etwas „überwältigend“. Es ist aber ein sehr machtvolles Werkzeug, das sich mit etwas Ausprobieren langsam aber sicher erschließt. Die typische Ausgangskurve stellt sich Ihnen als Achse vor, die von der linken unteren Ecke bis zur rechten oberen Ecke des Diagramms verläuft.

Ob nun in Photoshop oder Camera Raw – die Gradationskurve begegnet Ihnen im Prinzip in nahezu jedem Bildbearbeitungsprogramm. Die Gradationskurve stellt immer die Tonwerte Ihres Bildes dar. Unten finden Sie die Tonwerte Ihres Bildes von Schwarz bis Weiß, senkrecht angeordnet finden Sie ebenfalls Tonwerte von Schwarz (unten) bis Weiß (oben). Unterlegt ist das Histogramm Ihres Bildes. Die diagonale Achse repräsentiert Ihre unkorrigierten Tonwerte – hier sind Eingangswerte und Ausgangswerte identisch.

Durch Verbiegen der Achse zu einer Kurve können Sie mit etwas Übung sehr gezielt Korrekturen an einzelnen Tonwerten vornehmen. Wird ein Punkt auf der Kurve nach oben verschoben, wird die Ausgabe heller. Entsprechend wird ein dunklerer Tonwert erzeugt, wenn der Punkt nach unten bewegt wird.

Erhöhen Sie beispielsweise in der parametrischen Gradationskurve die Lichter, wölbt sich die Kurve rechts nach oben. Auf welche Bereiche der Kurve sich die Eigenschaften von „Lichter“, „Tiefen“ etc. auswirken, legen Sie mit der Aufteilung unten im Gradationskurven-Diagramm fest. „Lichter“ und „Tiefen“ stellen die jeweiligen Enden des Tonwertbereiches dar, die mittleren Bereiche entsprechen den dunklen und hellen Bildpartien.

Während Sie bei der parametrischen Gradationskurve die Kurve über die Eingabe der Werte mit den vier Reglern steuern, können Sie bei der Punkt-Kurve die Achse direkt manipulieren und so intuitiv das Kontrastverhalten steuern. Sie können an eine beliebige Stelle der Achse einen Punkt setzen, mit dem Sie den dort liegenden Tonwert einstellen. Sie können entsprechend diesen Punkt nach oben und nach unten ziehen, um hellere oder dunklere Werte zu erreichen. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"