Machen Sie es sich bequem - mit einer automatischen Befehlsfolge!

16. April 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Lassen Sie Photoshop für sich arbeiten. Das Bildprogramm zeichnet Ihre Befehlsfolge auf und spielt sie eigenständig ab – Sie sparen Zeit und Mauskilometer. Wir verraten, wie Sie Ihre eigenen Befehlsketten schreiben, anwenden und weitergeben. Diese sogenannten Aktionen wenden Sie auf eine Datei oder auf ganze Fotosammlungen an.

Die Einarbeitung kostet Sie keine zehn Minuten. Wir zeichnen hier eine allgemeine Bildverbesserung mit Photoshop CS2 auf. Jede andere Photoshop-Version tut es ebenso.

Ein neues „Set“ für eigene Aktionen

Laden Sie die Aktionenpalette per Fenster, Aktionen. Öffnen Sie auch ein Foto, mit dem Sie das geplante Verfahren durchspielen.

Photoshop organsiert die Aktionen in Ordnern, sogenannten Sets. Die Aktionenpalette enthält bereits das Set Standardaktionen. Zuerst legen Sie ein neues Set für Ihre eigenen Aktionen an:

  1. Unten in der Aktionenpalette klicken Sie auf Neues Aktionsset.
  2. Im Dialogfeld geben Sie einen Namen an, hier Eigene Aktionen, dann klicken Sie nebenan auf OK.
  3. Im Dialogfeld Neue Aktion tippen Sie den Namen Ihrer Aktion ein, in unserem Beispiel Bildkorrektur. Anschließend klicken Sie auf Aktion.
  4. Ab jetzt zeichnet Photoshop Ihre Eingaben auf. Das Symbol in der Palette leuchtet rot.

Zeichnen Sie die Aktion auf

Klicken Sie nun die geplanten Befehle herunter:

  1. Schalten Sie das Freistellwerkzeug ein und trennen Sie den gewünschten Bildausschnitt heraus.
  2. Mit STRG+M laden Sie die Gradationskurve und peppen die Kontraste auf.
  3. Der Tastendruck STRG+U holt den Befehl Farbton/Sättigung her, damit stärken Sie die Blautöne im Himmel.
  4. Die Aktionenpalette listet nun bereits Ihre Befehlsreihe auf. Fertig: Klicken Sie auf Ausführen/ Aufzeichnung beenden.

Wie Sie Aktionen abspielen und verfeinern

Spielen Sie die Aktion mit einer anderen, ähnlichen Datei ab: Klicken Sie einmal auf den Namen der Aktion, hier also auf Bildkorrektur.

Anschließend nehmen Sie die dreieckige Schaltfläche Auswahl ausführen. Photoshop wendet die Befehle nun blitzschnell auf das aktuelle Bild an.

Die Aktion eignet sich natürlich nicht gleichermaßen für jedes Bild. Dennoch lässt sie sich bequem anpassen. So soll das Freistellungswerkzeug nicht immer den gleichen Bildausschnitt zuschneiden. Klicken Sie in der Aktionenpalette neben Freistellen in das Kästchen mit der Meldung Dialogfeld aktivieren/deaktivieren. Nun sehen Sie dort ein kleines Dialogfeld-Symbol. Das heißt: Photoshop wartet Ihre Eingaben ab, Sie ändern den Bildausschnitt jedesmal nach Maß. Mit dem entsprechenden Kästchen sorgen Sie nach Wunsch auch dafür, dass Photoshop jedesmal die Dialoge für Gradationskurven oder Farbton/Sättigung anzeigt.

Brauchen Sie diesen Arbeitsschritt zeitweise nicht, klicken Sie links neben dem Dialogfeld-Kästchen auf das Häkchen namens Schritt aktivieren/deaktivieren. So überspringen Sie die Funktion, ohne sie endgültig zu löschen.

Der Befehl Farbton/Sättigung soll stärker zupacken? Klicken Sie in der Aktionenpalette doppelt auf die Zeile Farbton/Sättigung und stellen Sie im Dialogfeld neue Werte ein. Sobald Sie auf OK klicken, hat Photoshop den neuen Wert für die Befehlsfolge gespeichert.

So können Sie die Aktion weitergeben

Speichern Sie Ihre Aktionen als eigene Datei, die Sie an andere weitergeben können. Dabei sichert Photoshop immer ein komplettes Set, das mehrere Aktionen enthalten kann. So gehen Sie dazu vor:

  1. In der Aktionenpalette klicken Sie einmal auf das gewünschten Aktionsset, hier also auf Eigene Aktionen.
  2. Klicken Sie auf den Menüschalter und dann auf Aktionen speichern. Schon entsteht die Datei Eigene Aktionen.atn auf Ihrer Festplatte.

Ebenso leicht holen Sie Aktionensets von außen in Ihren eigenen Photoshop: Sie öffnen wieder das Palettenmenü und klicken auf Aktionen laden. Klicken Sie danach doppelt auf eine .atn-Datei. So entsteht ein neuer Aktionssatz in Ihrer Photoshop-Aktionenpalette. (nh)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"