Mehr Tiefenschärfe durch Mehrfachbelichtung

06. Juni 2011
Martin Vieten Von Martin Vieten, News & Trends, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials, Photoshop Elements, Digital Fotografieren, Multimedia ...

Insbesondere bei Nah- oder Sachfotos stellt sich oft ein Problem: Das Motiv lässt sich nicht von vorne bis hinten gleichermaßen scharf abbilden. Dagegen hilft ein kleiner Trick: Nehmen Sie Ihr Bild mehrfach auf und verändern Sie zwischen den Aufnahmen die Schärfeebene. Photoshop setzt dann die Aufnahmereihe zu einem Bild mit durchgehender Schärfe zusammen.

Angenommen, Sie möchten vier Äpfel auf einem Tisch fotografieren, die Sie leicht versetzt hintereinander angeordnet haben. Dabei soll der hinterste Apfel genauso knackscharf abgebildet werden, wie der erste in der Reihe. Jetzt kann es durchaus passieren, dass sich das nicht realisieren lässt – die Tiefenschärfe Ihrer Kamera ist einfach zu gering.

Wenn Sie Photoshop CS4 oder höher haben, lösen Sie dieses Problem verblüffend einfach: Nehmen Sie das Bild mehrfach auf, zum Beispiel viermal. Fokussieren Sie dabei in unserem Beispiel für jede Aufnahme auf einen anderen Apfel. Die vier Aufnahmen vereinen Sie dann in Photoshop zu einem Bild, bei dem jeder Apfel scharf wiedergegeben wird – das geht vollautomatisch.

Es ist noch nicht einmal nötig, dass Sie ein Stativ bei den Aufnahmen verwenden, einen leichten Versatz zwischen den Einzelbildern gleicht Photoshop aus. Am einfachsten Starten Sie die automatische Tiefenschärfe-Montage via Bridge: Halten Sie die <UMSCHALT>-Taste gedrückt und klicken Sie auf das erste und dann auf das letzte Foto Ihrer Reihen. Dann wählen Sie WERKZEUGE, PHOTOSHOP, PHOTOMERGE. Photoshop öffnet den PHOTOMERGE-Dialog, schalten Sie hier die Option BILDER ZUSAMMEN ÜBERBLENDEN ab.

Photoshop stapelt Ihre Einzelbilder auf separate Ebenen. Markieren Sie alle Ebenen mit einem <STRG>-Klick. Dann folgt BEARBEITEN, EBENEN AUTOMATISCH ÜBERBLENDEN. Nehmen Sie die Option BILDER STAPELN, NAHTLOSE TÖNE UND FARBEN aktivieren Sie.

Photoshop rechnet eine Weile und blendet überflüssige Bildbereiche via Ebenenmasken aus. Die Masken sorgen dafür, dass Sie von jeder Ebene nur noch den scharfgestellten Bildteil sehen – so einfach entsteht ein insgesamt ein durchgehend scharfes Foto. (mv)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"