Motiv im Dunklen

03. August 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Manchmal machen wir Schnappschüsse, die, gerade an sonnigen Tagen, nicht perfekt gelingen, weil der Kontrast zwischen Motiv und Hintergrund einfach zu groß ist. So liegt dann, wenn wir nicht aufpassen, das Motiv etwas im Dunklen, während unser Hintergrund schön hell ausfällt.

Um ein solches Motiv zu entwickeln, eignet sich ein schneller Workflow in Camera Raw (wir haben hier Version 5.4 genutzt).

Dazu haben wir das Bild in Camera Raw geöffnet und ziehen nun den Regler Belichtung so weit auf, das unser Motiv einigermaßen richtig belichtet aussieht. Der Hintergrund, der, wenn Sie die Warnung zur Lichterbeschneidung eingeschaltet haben, plötzlich flammend rot erscheint, interessiert zunächst nicht.

Stimmt die Belichtung des Motivs, kommt Reparatur an die Reihe, um unseren Hintergrund zu restaurieren. Ziehen Sie den Regler so weit auf, bis die roten Flächen möglichst verschwunden sind.

Über Schwarz wird jetzt der Kontrast ein wenig angehoben.

Unser Motiv sieht schon ganz gut aus, könnte aber noch besser werden. Klicken Sie auf den Anpassungspinsel, um einzelne Bereiche des Motivs gezielt zu bearbeiten. Setzen die Belichtung etwas herauf und malen Sie über die Stellen, die immer noch zu dunkel erscheinen.

Klicken Sie im Menü des Anpassungspinsels auf Neu und wenden Sie sich nun mit gesenkter Belichtung den eventuell etwas zu hell geratenen Bereichen des Motivs zu. Der Hintergrund ist dabei immer noch uninteressant, ihm wenden wir uns gleich zu.

Ein weiterer Klick auf Neu ist nötig, um über Klarheit den Kontrast in einigen Bildbereichen herauszuarbeiten. Den Wert für Belichtung stellen Sie dabei auf 0.

Nun halten Sie die [Shift]-Taste gedrückt und klicken auf Bild öffnen, um das so bearbeitetet Motiv als Smart-Objekt in Photoshop zu importieren. Dieses Smart-Objekt kopieren Sie über Ebene -> Smart-Objekte -> Neues Smart-Objekt durch Kopie. So haben Sie zwei voneinander unabhängige Smart-Objekte.

Auf dem kopierten Smart-Objekt wählen Sie mit dem Schnellauswahlwerkzeug den Hintergrund aus und klicken dann in der Ebenenpalette auf das Symbol Ebenenmaske hinzufügen, um das Motiv zu maskieren.

Mit einem Doppelklick auf das Smart-Objekt öffnen Sie es nun wieder in Camera Raw. Hier regeln Sie nun die Belichtung herunter, bis Ihr Hintergrund optimal aussieht. Natürlich können Sie auch alle anderen Faktoren neu einstellen, bis der Hintergrund wirklich gut aussieht. Mit einem Klick auf OK werden Ihre Änderungen automatisch in das Smart-Objekt übernommen.

Durch die Maske wurde lediglich der Hintergrund verändert. Das Motiv selbst ist weiterhin so, wie Sie es im ersten Schritt in Camera Raw entwickelt haben.

Jetzt können Sie, falls weitere Retuschearbeiten notwendig sind, einfach eine neue Ebene anlegen und hier etwa mit dem Kopierstempel Fehler ausbügeln. Achten Sie darauf, dass in der Optionsleiste des Stempels unter Aufnehm. die Option Alle Ebenen ausgewählt ist.

Zum Abschluss kopieren Sie alle Ebenen über [Strg]+[Alt]+[Shift]+[e] in eine neue Ebene. Diese Ebene können Sie nun mit Filter -> Scharfzeichnungsfilter -> Unscharf maskieren nachschärfen. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"