Neuer Hintergrund für Portraits aus der Küche /3

25. Oktober 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Um die Haare freizustellen, ist zunächst nur der Randbereich der Haare interessant, also der Bereich, indem der Hintergrund zwischen den Haaren sichtbar wird.

Legen Sie sich zunächst eine Kopie der Ebene an. Für komplexere Operationen kann es auch sinnvoll sein, mit mehreren Kopien zu arbeiten, wobei Sie sich immer nur auf einen bestimmten Bereich konzentrieren, der sichtbar sein soll.

Wir gehen einmal davon aus, dass wir ein dunkelhaariges Model vor einem hellen Hintergrund haben. Schauen Sie sich zunächst die Haare genauer an – sind eventuell zu helle Haare vorhanden, die beim Ausblenden mit verschwinden würden? Dann dunkeln Sie diese zuvor mit dem Nachbelichtungswerkzeug oder der Option Tiefen aus Tiefen/Lichter ab.

Nun können Sie ganz bequem den dunklen Farbbereich ausblenden, indem Sie den Weißpunkt-Regler im Farbbereich-Feld mit der [Alt]-Taste aufteilen und  beide Teile verschieben.  In unserem Beispiel lagen die Werte bei 70 und 112.

Der Innenbereich des Kopfes kann dabei ziemlich seltsam aussehen, aber uns geht es im Moment auch nur um den Randbereich, der sauber freigestellt werden soll.

Den Rest erledigt nun eine Ebenenmaske. Dazu fügen Sie in der Ebenenpalette über das Symbol Ebenenmaske hinzufügen Ihrer Ebene eine weiße Maske hinzu, auf der Sie mit einem weißen Pinsel eventuell nicht erwünsche Überbleibsel der Freistellung entfernen. Sie sollten hier hinterher nur die Haare des Randbereiches sehen.

In unserem Beispiel haben wir diesen Schritt noch einmal für das Gesicht wiederholt, so dass wir hier zwei unterschiedliche Freistellungsebenen – Haare und Gesicht – haben.

 

 

 

 

 

 

Fügen Sie eine neue Ebene mit dem gewünschten Hintergrund ein und schieben Sie diese unter die Ebenen mit den Freistellern. Hier überprüfen Sie nun, ob es noch irgendwelche Fehlstellen gibt, die Sie auf der Maske nacharbeiten müssen.

 

 

Nun schieben Sie eine Kopie Ihres Bildes an die oberste Stelle in der Ebenenpalette und legen auch hier über das Symbol Vektormaske hinzufügen eine weiße Ebenenmaske an. Mit einem schwarzen Pinsel entfernen Sie auf dieser Maske den Hintergrund. Sie können hier bis in den Randbereich der Haare hineinmalen, da ja die nächste Ebene für die korrekte Wiedergabe der Haare sorgt.

Die Bearbeitung der Masken ist bei dieser Technik der entscheidende Schritt: Je genauer Sie hier arbeiten, um so besser sieht Ihre Freistellung hinterher aus. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"