Schatten freistellen

13. August 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Das Freistellen von Objekten ist eine der anspruchsvolleren Aufgaben, die man mit Photoshop lösen kann. Besonderes Augenmerk verdienen dabei die Schatten, die man beim transportieren eines freigestellten Objektes auf einen neuen Hintergrund mit übertragen möchte.

Um hier einen „echten“ Schatten zu erzeugen, benötigen Sie eine Graustufenabbildung Ihres Schattens, die Sie hinterher mit der entsprechenden Transparenz auf den neuen Hintergrund legen können.

Im ersten Schritt stellen Sie das Objekt frei, ohne auf den Schatten zu achten. Es geht also nur um das Objekt, das zunächst beispielsweise mit dem Schnellauswahlwerkzeug freigestellt wird.

Das freigestellte Objekt kopieren Sie über [Strg]+[j] auf eine neue Ebene. Diese Ebene kommt etwas später wieder zum Einsatz.

Jetzt geht es an die Auswahl des Schattens. Hier möchten Sie keine Farben übertragen, sondern die Helligkeitsinformation Ihres Bildes, die Luminanz.

Mit Auswahl -> Farbbereich und der Auswahl Lichter im Dialogfenster legen Sie auf Ihrer Hintergrundebene eine Luminanzauswahl an. Nun sind die hellen Bereiche ausgewählt, Sie müssen also über Auswahl -> Auswahl umkehren nun die dunklen Bereiche „herstellen“. Legen Sie Schwarz als Hintergrundfarbe fest und löschen Sie die Auswahl mit [Strg]+[Backspace].

Mit [Strg]+[j] kopieren Sie diese Auswahl auf eine neue Ebene.

Wenn Sie nun Ihr freigestelltes farbiges Objekt über das Bild legen, haben Sie ein fertig freigestelltes Objekt mit dem Schatten.

Etwas Feinarbeit

Wenn Sie Ihr freigestelltes Objekt auf einen neuen Hintergrund aufbringen, kann es sein, dass die Schattenebene einen unerwünschten Grauschleier erzeugt.

Markieren Sie einfach die Schattenebene in der Ebenenpalette und klicken Sie auf das Symbol Neue Füll- oder Einstellungsebene erstellen und wählen Sie aus dem Kontextmenü Gradationskurven aus.

Ziehen Sie das weiße Dreieck unter der Kurvendarstellung weiter nach innen, bis der Grauschleier verschwunden ist.

Eventuell müssen Sie noch die Darstellung Ihres neuen Hintergrundes etwas anpassen, beispielsweise, um einen unnatürlich wirkenden Fokus zu beseitigen. Geben Sie dem Hintergrund einfach mit Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Gaußscher Weichzeichner eine passende Unschärfe.

Mehr zu diesem Thema finden Sie im Buch “Photoshop Farbkanäle” von Scott Kelby, aus dem auch dieser Trick stammt. (tok)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"