Schmucke Bilderrahmen im Handumdrehen

24. Juli 2012

Ohne Rahmen wirken Bilder nur halb so schön. Anders also so manches einfache Bildbearbeitungsprogramm bietet Photoshop indes keine spezielle Rahmenfunktion. Das macht aber nichts, denn mit den üblichen Werkzeugen rahmen Sie Ihre Werke blitzschnell ein.

Und dank der cleveren Ebenentechnik bleibt Ihr Originalbild dabei stets erhalten.

Wir zeigen Ihnen heute zwei Techniken, mit denen Sie im Handumdrehen individuell gestaltete Bilderrahmen erhalten: Pinseln Sie Ihre Rahmen ins Bild oder geben Sie ihnen per FILTER-Befehl einen individuellen Look.

Neue Ebenen für Ihr Passepartout

Ganz gleich, welche Rahmentechnik Sie verwenden möchten – als Erstes sollten Sie stets eine neue Ebene für die Rahmenfarbe anlegen.

Die Form Ihres Passepartouts erzeugen Sie dann per Ebenenmaske, so bleibt Ihr Originalbild unberührt:

  1. Öffnen Sie Ihr Bild und doppelklicken Sie in der EBENEN-Palette auf die HINTERGRUND-Miniatur – sie wird so zur EBENE 0.
  2. Drücken Sie die Taste D und dann X, so wählen Sie Weiß als Vordergrundfarbe.
  3. Klicken Sie unten in der EBENEN-Palette auf das Symbol NEUE FÜLL- ODER EINSTELLUNGSEBENE und nehmen Sie FARBFLÄCHE. Den nachfolgenden Dialog bestätigen Sie mit OK, sie erhalten eine komplett weiß gefüllte Ebene FARBFLÄCHE 1. Ziehen Sie die Miniatur FARBFLÄCHE 1 bei gedrückter Maustaste nach ganz unten im Ebenenstapel.

Die Grundlagen für Ihre Rahmeneffekte haben Sie nun geschaffen.

So pinseln Sie Ihren Rahmen ins Bild

Ihre Rahmen tragen Sie nun auf einer Ebenenmaske auf, die Sie Ihrer Bildebene hinzufügen. So wird Ihr Bild nicht angetastet. Falls Ihnen der Rahmen am Ende doch nicht gefällt, löschen Sie ganz einfach die Ebenenmaske:

  1. Aktivieren Sie Ihre Bildebene mit einem Klick auf deren Miniatur.
  2. Klicken Sie am Fuße der Ebenen-Palette auf EBENENMASKE HINZUFÜGEN. Dann drücken Sie die Taste D, um Schwarz als Malfarbe einzustellen. Aktivieren Sie die Ebenenmaske.
  3. Nehmen Sie den PINSEL und öffnen Sie oben in der Optionsleiste die PINSELVORGABEN mit einem Klick auf das kleine Dreieck.
  4. Auch im Dialogfeld klicken Sie auf das kleine Dreieck. Es öffnet sich eine Liste mit Vorgaben, nehmen Sie hier PINSEL FÜR SPEZIALEFFEKTE.
  5. Aktivieren Sie AZALEE und stellen Sie die Größe auf etwa 200 ein.
  6. Tragen Sie an der Kante Ihres Bildes entlang Ihren Rahmen auf. Der Spezialpinsel sorgt dafür, dass ein zufälliges Blütenmuster entsteht.

Klassischer Rahmen per Filter verfremdet

Der aufgepinselte Rahmen hat einen kleinen Nachteil: Er überdeckt die Ränder Ihres Motivs. Das lässt sich weitgehend vermeiden, wenn Sie den Rahmen nicht wie ein Passepartout über Ihr Bild legen, sondern außenherum ansetzen.

Die Übergänge können Sie dann weiterhin interessant gestalten.

Zunächst hinterlegen Sie Ihr Bild wieder mit einer Farbfläche, wie eingangs beschrieben. Dann schaffen Sie Platz für Ihren Rahmen:

  1. Gehen Sie ins BILD-Menü und nehmen Sie ARBEITSFLÄCHE.
  2. Aktivieren Sie RELATIV. Dann geben Sie die gewünschte Rahmen-BREITE und HÖHE ein, hier jeweils 3 cm.
  3. Klicken Sie bei gedrückter STRG-Taste in der EBENEN-Palette auf die Miniatur Ihrer Bildebene – so wählen Sie nur das Bild ohne die neu hinzugefügte Rahmenfläche aus.
  4. Nehmen Sie AUSWAHL, AUSWAHL TRANSFORMIEREN. Ziehen Sie an den mittleren Kontrollpunkten, um die Auswahl etwas zu verkleinern. Mit einem Klick auf das Symbol EBENENMASKE HINZUFÜGEN am Fuße der Ebenen-Palette wandeln Sie die Auswahl in eine schwarze Ebenenmaske um.

Jetzt kommt der Trick – gestalten Sie die innere Rahmenkante mit einem Filter nach Geschmack:

  1. Aktivieren Sie die EBENENMASKE. Dann gehen Sie ins Filter-Menü und nehmen MALFILTER, VERWACKELTE STRICHE.
  2. Die STRICHLÄNGE stellen Sie auf 0, den SPRÜHRADIUS auf maximale 25. Jetzt noch ein Klick auf OK, und schon ist Ihr Effekt-Rahmen fertig.

TIPP: Probieren Sie auch die Filter SPRITZER, PRÄGEPAPIER oder OZEANWELLEN.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"