So entsteht der dramatische "Bleach-Bypass-Effekt"

23. Juli 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Wer ab und zu ins Kino geht, kennt das: So mancher Film geht auf seine ganz eigene Art mit Farben und Kontrasten um. 

Als noch auf analogem Film aufgenommen wurde, ließ sich der gewünschte Effekt durch Eingriff in den chemikalischen Entwicklungsprozess erzielen. Etwa mit dem Bleach-Bypass-Verfahren, bei dem das Filmmaterial nicht völlig ausentwickelt wird.

Heute sorgen die Hollywood-Regisseure digital für den gewünschten Filmlook. Diese Looks eignen sich nicht nur für Videos, sondern auch bestens für Ihre Fotos – so auch der Bleach-Bypass-Effekt. Er lässt sich auch mit älteren Photoshop-Versionen leicht erzeugen, wir nehmen hier die Version CS5.

Harte Kontraste, matte Farben

Typisch für den Bleach-Bypass-Effekt sind harte Kontraste und matte Farben. Das passt vor allem zu Stadtlandschaften, historischen Gebäuden aber auch stimmungsvollen Portraitaufnahmen. Los geht's in Camera Raw:

  1. Gehen Sie in Photoshop ins Datei-Menü und nehmen Sie Öffnen als. Im Dialog wählen Sie unter Öffnen als die Vorgabe Camera Raw. Wählen Sie Ihr Bild aus und klicken Sie auf Öffnen.
  2. Ihr Bild landet im RAW-Dialog von Photoshop. Hier brauchen Sie nichts zu ändern. Klicken Sie gleich unten rechts auf Objekt öffnen.

Falls die Schaltfläche Objekt öffnen bei Ihnen nicht erscheint, klicken Sie einfach bei gedrückter UMSCHALT-Taste.

Ihr Bild landet als Smart-Objekt in Photoshop. Jetzt sorgen Sie für kräftige Kontraste:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination STRG+J. So kopieren Sie Ihr Bild auf die weitere Ebene BleachBypass Kopie.
  2. Ändern Sie den Modus der oberen Ebene auf Ineinanderkopieren.

Die typischen Kontraste haben Sie bereits, jetzt kommen noch die matten Farben: 

  1. Klicken Sie am unteren Rand der Ebenen-Palette auf das Symbol Neue Einstellungsebene und nehmen Sie Farbton/Sättigung.
  2. Reduzieren Sie die Sättigung auf -65.

Damit ist Ihr Bleach-Bypass-Effekt im Prinzip schon fertig. Natürlich können Sie das Ergebnis noch deutlich verfeinern.

Sorgen Sie für strahlende Lichter

Typisch für den Bleach-Bypass-Effekt sind recht helle Lichter und dunkle Tiefen.

Dafür sorgen Sie schnell mit einer Einstellungsebene Gradationskurven:

  1. Klicken Sie am Fuß der Ebenen-Palette auf das Symbol Neue Einstellungsebene und nehmen Sie Gradationskurven.
  2. Wählen Sie oben in den Vorgaben Mittlerer Kontrast.
  3. Klicken Sie auf den oberen Kontrollpunkt und ziehen Sie ihn senkrecht nach oben.
  4. Ziehen Sie auch noch den unteren Kontrollpunkt etwas nach unten, um das Bild leicht abzudunkeln und die Lichter so noch kräftiger hervortreten zu lassen.

So fügen Sie Rauschen hinzu

Der Bleach-Bypass-Effekt gibt Ihren Bildern einen typischen analogen Look. Dazu gehört auch Filmkorn, das Digitalaufnahmen fehlt. Das Korn ist schnell hinzugefügt:

  1. Doppelklicken Sie in der Ebenen-Palette auf die Miniatur Ihrer Bildkopie. Ihr Bild wird erneut in Camera Raw geöffnet.
  2. Gehen Sie im RAW-Dialog ins Register Effekte.
  3. Stellen Sie im Bereich Körnung die Stärke auf 65. Für Größe geben Sie 15 vor, Unregelmäßigkeit ziehen Sie auf 50 hoch.
  4. Bestätigen Sie die Änderungen im RAW-Dialog mit einem Klick auf OK.

 So einfach gestalten Sie ab sofort aus Ihren Fotos ein Bild, das ganz besonders reizvoll ist! (nh)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"