So liefert Ihnen Bridge Bildkopien nach Maß

08. November 2016
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Heutige Digitalkameras liefern Bilddateien mit einer Auflösung von zwölf oder 16 Megabyte und mehr. Das ermöglicht eine phantastische Druckqualität bis hin zur Postergröße. Doch für einen üblichen Papierabzug sind die Dateien weitaus größer, als sie sein müssten. Gar nicht davon zu reden, wenn Sie Ihre Bilder nur mal schnell per E-Mail weiterleiten oder in einer Internet-Galerie veröffentlichen möchten. Da reichen Bilder mit einem Bruchteil der Original-Auflösung völlig aus.

Wie aber erhalten Sie schnell verkleinerte Versionen Ihrer Aufnahmen, etwa von der letzten Fototour oder Familienfeier? Jedes Bild einzeln in Photoshop zu verkleinern und unter einem neuen Namen zu speichern, wäre eine sehr mühselige Methode! Zum Glück ist das nicht nötig Photoshop liefert Ihnen mit dem Bildprozessor quasi auf Knopfdruck Datei-Versionen in genau der Größe, die Sie benötigen. Und wenn Sie den Bildprozessor von Bridge aus starten, wählen Sie die gewünschten Dateien besonders bequem aus.

Wie‘s gemacht wird, zeige ich Ihnen hier. Sie brauchen keine speziellen Übungsdateien, nehmen Sie doch einfach Ihre letzten Urlaubsfotos. Das Verfahren funktioniert mit allen Photoshop-Versionen ab CS4. 

Zunächst legen Sie eine Sammlung an

Am besten starten Sie den Bildprozessor via Bridge, der Bildverwaltung von Photoshop. Vorteil dieser Methode: Sie wählen zunächst ganz bequem die Bilder aus, von denen Sie verkleinerte Versionen benötigen. Fassen Sie diese Aufnahmen zunächst in einer Sammlung zusammen – dann haben Sie es besonders komfortabel. So entsteht eine Sammlung:

  1. Starten Sie Bridge und navigieren Sie zu einem Ordner, der mindestens eines der Bilder enthält, von denen Sie eine verkleinerte Version benötigen.
  2. Per Mausklick markieren Sie das [1] erste Bild, das Sie in Ihre Sammlung aufnehmen möchten. 
  3. Jetzt benötigen Sie das Sammlungen-Fenster, via Fenster-Menü schalten Sie es ein. 
  4. Klicken Sie unten im Sammlungen-Fenster auf das Symbol [2] Neue Sammlung. Bridge fragt nach, ob das markierte Bild in die neue Sammlung aufgenommen werden soll, bestätigen Sie mit [3] Ja
  5. Für Ihre bessere Übersicht geben Sie der Sammlung noch einen aussagekräftigen Namen, ich habe sie hier [4] Im Schloss­park genannt.

So gelangen weitere Fotos in Ihre Sammlung

Sobald Sie eine neue Sammlung angelegt haben, zeigt Bridge deren Inhalt – und nicht mehr den Inhalt Ihres zuletzt verwendeten Bilderordners. Zu diesem kehren Sie ganz einfach zurück: Klicken Sie oben in der Naviagationsleiste von Bridge auf den [5] Zurück-Pfeil. Alternativ aktivieren Sie einen beliebigen Ordner im Ordner-Fenster.

Sie nehmen nun weitere Bilder in Ihre Sammlung auf, indem Sie deren [6] Miniaturen aus dem Inhalt-Fenster auf den Ordner [7] Im Schlosspark im Sammlungen-Fenster ziehen. Das Praktische dabei ist: Eine Sammlung kann Bilder von den verschiedensten Speicherorten enthalten. Rufen Sie also bei Bedarf weitere Ordner auf, um auch darin gespeicherte Bilder in Ihrer Sammlung abzulegen. 

Tipp: Eine Sammlung nimmt nicht die eigentlichen Bilddateien auf, sie speichert nur Verweise darauf. Daher verbrauchen Sammlungen kaum Speicherplatz auf Ihrer Festplatte. Sie können also ohne Bedenken ausgewählte Bilder auch in mehreren Sammlungen speichern. Wenn Sie allerdings ein Bild von seinem Originalspeicherort verschieben oder gar löschen, ist es in allen Sammlungen verloren, in denen Sie es abgelegt haben. 

So exportieren Sie ausgewählte Bilder in neue Dateien

Haben Sie alle Bilder, von denen Sie Kopien benötigen, in Ihre Sammlung aufgenommen? Dann kann es weitergehen – exportieren Sie den Inhalt der Sammlung in neue Dateien mit den gewünschten Maßen. So wird‘s gemacht:

  1. Klicken Sie auf die gewünschte Sammlung, hier auf [8] Im Schlosspark (4). Die Angabe (4) hinter der Bezeichnung signalisiert: Sie haben vier Bilder in diese Sammlung aufgenommen. 
  2. Wählen Sie die Bilder aus, die Sie exportieren möchten. Sie brauchen Kopien aller Bilder Ihrer Sammlung, also klicken Sie ins [9] Inhalt-Fenster und drücken die Tastenkombination Strg+A. 
  3. Jetzt tritt der Bildprozessor auf den Plan, via Werkzeuge, Photoshop rufen Sie ihn auf.
  4. Als Erstes legen Sie im umfangreichen Dialog fest, wo Ihre Bildkopien gespeichert werden sollen: Klicken Sie auf [10] Ordner auswählen. Es erscheint ein neues Fenster, hier markieren Sie den gewünschten Ordner oder legen mit [11] Neuen Ordner erstellen einen neuen an.

Wie Sie die Speicheroptionen festlegen

Der Dialog des Bildprozessors ist klar gegliedert. Füllen Sie ihn von oben nach unten aus. Nachdem Sie den Speicherort festgelegt haben, geben Sie im Abschnitt Dateityp an, wie Ihre Kopien gespeichert werden sollen:

  1. Aktivieren Sie [12] Als JPEG speichern. Ins Feld Qualität geben Sie [13] 10 ein – die höchste Qualitätsstufe. Schalten Sie auch die Option [14] Profil in sRGB konvertieren ein. 
  2. Damit Ihre Bilder wie gewünscht verkleinert werden, schalten Sie [15] An Format anpassen ein. Dann geben sie das Maß für die längere Kante vor, hier für B: und H: jeweils [16] 1000 Px
  3. Der Bildprozessor kann Copyright-Informationen in Ihren Bildkopien speichern. Dazu geben Sie in das entsprechende Feld [17] Ihren Namen ein.

Haben Sie alles ausgefüllt? Dann klicken Sie oben rechts auf [18] Ausführen und lehnen sich zurück. Photoshop startet und bearbeitet jedes Bild gemäß Ihren Angaben im Bildprozessor.

So geht‘s weiter

Nachdem der Bildprozessor sein Werk vollendet hat, möchten Sie sicher prüfen, ob alles glatt gegangen ist. Öffnen Sie im Windows-Explorer Ihren Export-Ordner. Der Bildprozessor hat hier den neuen Ordner [19] JPEG erzeugt. Doppelklicken Sie auf sein Symbol, um die darin gespeicherten Bilder zu sehen.

Tipp: Sie können den Inhalt des Export-Ordners auch in Bridge anzeigen lassen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol [19] JPEG und nehmen [20] Browse in Adobe Bridge CS6

Sie haben Ihre Bildkopien verschickt, die entsprechende Sammlung in Bridge benötigen Sie also nicht mehr? Dann löschen Sie sie einfach:

  1. Markieren Sie im Sammlungen-Fenster den Eintrag [21] Im Schlosspark
  2. Klicken Sie unten auf das [22] Löschen-Symbol. Wohlgemerkt: Sie löschen nur die Sammlung – Ihre Originalbilder bleiben am ursprünglichen Speicherort erhalten.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"