So skalieren Sie Ihr Bild ohne Verzerrungen

26. Juli 2016
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Digitalkameras nehmen Fotos üblicherweise mit dem Seitenverhältnis 3:2 oder 4:3 auf. Bisweilen benötigen Sie indes ein anderes Format, zum Beispiel ein Quadrat. Oder Sie möchten ein Bild von Quer- ins Hochformat bringen.

Um das Seitenverhältnis einer Aufnahme zu ändern, schneiden Sie diese üblicherweise auf das gewünschte Format zu. Das ist allerdings problematisch, wenn sich wichtige Motivpartien am Bildrand befinden. Sie gehen durch den Zuschnitt unweigerlich verloren, im Beispiel würde so das Boot am rechten Bildrand verschwinden.

Diesen Problemen geht die Funktion Inhaltsbasiert skalieren aus dem Weg, die Photoshop seit Version CS4 an Bord hat. Mit diesem Befehl dehnen oder stauchen Sie Ihr Bild, ohne dabei bildwichtige Partien dabei zu verzerren. 

So legen Sie das neue Format fest

Unser Beispielbild soll vom Seitenverhältnis 3:2 auf ein quadratisches Format gebracht werden. Am besten richten Sie dafür zunächst eine Hilfslinie ein, die das gewünschte Quadrat markiert:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Strg+R – Photoshop blendet Lineale [1] links und über [2] Ihrem Bild ein.
  2. Sie benötigen die Maßeinheit Pixel für Ihre Lineale. Falls Photoshop eine andere Einheit zeigt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein [1] Lineal und nehmen Sie Pixel.
  3. Unser Beispielbild ist [3] 1000 Pixel hoch – genauso breit soll es auch werden. Also ziehen Sie bei gedrückter Maustaste eine Hilfslinie vom linken Rand bis zur Position [4] 1000 auf dem Lineal.

Probieren Sie jetzt einmal aus, warum klassisches Skalieren hier nicht weiterführt: Schalten Sie mit Strg+T das Transformieren ein. Dann ziehen Sie bei gedrückter Maustaste den rechten Bildrand nach links auf die [5] Hilfslinie. Sie sehen sofort: Photoshop verzerrt das Bild. So wird das nichts – brechen Sie die Operation mit Esc ab.

Wie Sie inhaltsbasiert skalieren 

Nahezu unverzerrt bringen Sie das kleine Boot unten rechts im Bild mit dem Befehl Inhaltsbasiert skalieren ins Quadrat. So einfach geht‘s:

  1. Rufen Sie aus dem Bearbeiten-Menü den Befehl Inhaltsbasiert skalieren auf.
  2. Legen Sie oben in der Optionsleiste fest, welche Position im Bild möglichst wenig verzerrt werden soll. In unserem Beispiel ist es das Boot rechts unten, klicken Sie also auf den [6] Referenzpunkt rechts unten.
  3. Ziehen Sie wieder bei gedrückter Maustaste den rechten Bildrand bis auf Ihre [7] Hilfslinie. Mit einem Doppelklick in den Rahmen schließen Sie die Operation ab.

Der Befehl Inhaltsbasiert skalieren hat vor allem das Meer und den Himmel zusammenstaucht. Die [8] Klippen sind kaum schmaler geworden, das [9] Boot hat seine Original-Proportionen beibehalten. Das sieht bereits gut aus – aber es geht noch besser. Nehmen Sie also das Skalieren mit Strg+Z noch einmal zurück.

So legen Sie einen Schutzbereich fest

Der Befehl Inhaltsbasiert skalieren arbeitet noch genauer, wenn Sie zunächst den Bereich im Bild festlegen, der keinesfalls verzerrt werden soll. Das ist schnell erledigt:

  1. In unserem Beispiel soll das Boot besonders geschützt werden. Aktivieren Sie die [10] Rechteck-Auswahl und ziehen Sie bei gedrückter Maustaste ein Auswahllinie rund um die [11] Angler in ihrem Boot auf.
  2. Gehen Sie ins Auswahl-Menü und nehmen Sie Auswahl speichern. Im Dialog geben Sie einen Namen für Ihre Auswahl an; ich habe sie [12] Angler genannt. Bestätigen Sie mit OK.
  3. Die Auswahl benötigen Sie jetzt nicht mehr – löschen Sie sie mit der Tastenkombination Strg+D.

Wie Sie mit Schutzbereich skalieren 

Haben Sie den Schutzbereich definiert? Dann kann es jetzt weitergehen – rufen Sie erneut Bearbeiten, Inhaltsbasiert skalieren auf. Diesmal geht es so weiter:

  • Legen Sie den Referenzpunkt mit einem Klick [13] links in die Mitte. So werden die Klippen links geschützt und falls nötig von rechts her gestaucht.
  • Unter Bewahren wählen Sie [14] Angler – also Ihren zuvor ausgewählten Schutzbereich.
  • Schieben Sie Ihr Bild wie zuvor auf einen quadratischen Bereich zusammen und bestätigen Sie mit einem Doppelklick in den Transformationsrahmen.

Perfekt! Jetzt müssen Sie nur noch die transparenten Bereiche rechts im Bild abkappen. Das ist schnell erledigt: Gehen Sie ins Bearbeiten-Menü und nehmen Sie Zuschneiden. Im Dialog aktivieren Sie [15] transparente Pixel sowie alle vier Optionen unter [16] Entfernen.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"