So steuern Sie die Schärfe per Ebenenstil auf den Punkt genau

14. November 2016
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Wenn eine Aufnahme nicht so knackig und brillant erscheint, wie Sie es sich wünschen, muss das nicht automatisch an Ihrer Kamera liegen. Oft sind einfach die Lichtverhältnisse verantwortlich dafür, dass Ihr Foto weich wirkt.

So auch hier in meinem Beispiel: Der wolkenschwere Himmel dämpft das direkte Sonnenlicht vollständig – im diffusen Tageslicht wirkt die Aufnahme schlapp und kraftlos. Kein Problem für Photoshop – mit dem Filter Unscharf maskieren verleihen Sie dem Foto eine Extra-Portion Schärfe.

Unscharf maskieren hat indes einen Nachteil: Der Filter erzeugt an Kontrastkonturen schnell Leuchtkanten, sogenannte Halos. Doch mit einem einfachen Trick bekommen Sie diese Schärfeartefakte schnell in den Griff. Ich zeige Ihnen hier, wie‘s mit Photoshop CS6 gemacht wird – aber mit früheren Versionen ab CS4 funktioniert es ebenso.

Als Erstes kommt eine Ebenenkopie

Damit Sie die Schärfe in Ihrem Bild punktgenau steuern können, benötigen Sie zunächst eine Kopie Ihrer Bildebene. Sie ist mit der Tastenkombination Strg+J schnell erzeugt. In unserem Beispiel entsteht so die neue Ebene [1] Villa Margarethe Kopie. Sie soll nun geschärft werden, dazu sind ein paar vorbereitende Klicks notwendig:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste neben die Ebenenbezeichnung [2] Villa Margarethe Kopie.
  2. Es öffnet sich ein Kontextmenü. Hier nehmen Sie [3] In Smartobjekt konvertieren.

Das war‘s auch schon – im nächsten Schritt kümmern Sie sich um die richtige Bildschärfe.

So schärfen Sie mit Unscharf maskieren

In unserem Beispielbild sollen vor allem feinste Strukturen kräftig betont werden, etwa die Büsche im Vordergrund oder Linien am Gebäude. Dazu schalten Sie Ihr Bild zunächst mit der Tastenkombination Strg+Alt+0 in die 100%-Ansicht. So geht‘s dann weiter:

 

  1. Rufen Sie den Filter, Scharfzeichnungsfilter, Unscharf maskieren auf.
  2. Stellen die Stärke auf hohe [4] 300 % ein – damit wird Ihr Bild kräftig geschärft.
  3. Um vor allem feine Strukturen zu betonen, wählen Sie einen geringen Radius, hier [5] 0,7 Pixel.
  4. Den Schwellenwert stellen Sie auf [6] 1 Stufen ein, so werden auch feinste Kontrastkanten erfasst. Bestätigen Sie mit OK.

Schalten Sie jetzt einmal mit der Tastenkombination Strg++ in die 200%-Ansicht um. Spätestens jetzt sehen Sie die Nebenwirkungen Ihrer Operation: An den Kontrastkanten sind [7] helle Leuchtkonturen entstanden. Und auch die [8] dunklen Kanten wirken wie nachgezogen.

Wie die Leuchtkanten verschwinden

Schön scharf soll Ihr Bild ja werden, aber bitte ohne diese lästigen Leuchtkonturen! Lassen sie also die Halos wieder verschwinden, das geht mit diesem Trick:

  1. Ist die Ebene [9] Villa Margarethe Kopie noch aktiv? Dann klicken Sie unten in der Ebenepalette auf das Symbol [10] Ebenenstil hinzufügen.
  2. Es öffnet sich ein recht umfangreicher Dialog, in dem Sie nur den Bereich Ausblenden benötigen. Wählen Sie hier zunächst [11] Grau.
  3. Ziehen Sie unter Diese Ebene den [12] linken Doppelschieber nach innen, bis der Wert [13] 20 erscheint. Mit dem [14] rechten Doppelschieber verfahren Sie ebenso, stellen Sie ihn auf [15] 220 ein.
  4. Ihr Bild sieht schon deutlich besser aus. Perfekt wird es, wenn Sie noch für einen weichen Übergang der ausgeblendeten Bildbereiche sorgen: Halten Sie die Alt-Taste gedrückt und ziehen Sie den [16] äußeren Teil der Doppelschieber wieder einen Tick nach außen.


Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"