Sorgen Sie für einen geraden Horizont – per Ebenentechnik

25. Juni 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Beim Drehen eines Bildes entstehen meist weiße Ecken. Diese leeren Flächen müssen Sie später wegretuschieren oder abschneiden. Es geht jedoch auch einen Tick bequemer – arbeiten Sie ohne weiße Ecken, lassen Sie das gedrehte Bild exakt so groß werden wie die Vorlage mit dem schiefen Horizont. Pixelzahl, Seitenverhältnis und Druckgröße bleiben unverändert.

Unser Verfahren hier hat noch einen weiteren Vorteil: Sie sehen die Bilddrehung schon, bevor Sie den Befehl endgültig anwenden. So können Sie schnell intuitiv noch ein paar Zehntelgrad in der einen oder anderen Richtung zulegen. 

Wir nutzen hier das etwas ältere Photoshop CS (nach alter Zählweise Photoshop 8). Unsere Methode funktioniert aber genauso in neueren Versionen.

So bereiten Sie die Datei vor

Sie brauchen zunächst die Ebenenpalette auf Ihrem Monitor – mit F7 erscheint sie. Halten Sie nun die Alt-Taste gedrückt und klicken Sie in der Palette doppelt auf die Hintergrund-Bildminiatur. Sie verwandelt sich in eine Ebene 0 – so lässt sich das Bild leichter drehen.

Ein Druck auf die Taste F bringt Sie in den Vollschirm-Modus: Photoshop belegt den kompletten Bildschirm, das aktive Foto steht zentral in der Mitte. Mit Strg+0 zeigen Sie das Motiv schirmfüllend an.

Jetzt wird auch schon der nächste Tastendruck fällig: Per Strg+R erscheinen die Lineale am Rand des Programmfensters. Aus dem oberen, horizontalen Lineal ziehen Sie eine türkisfarbene Hilfslinie über das Bild – direkt über den schiefen Horizont.

Tipp! Wollen Sie die neue Hilfslinie später noch einmal bewegen, schalten Sie zunächst das Verschieben-Werkzeug mit der Taste V ein. 

Wie Sie die Aufnahme transformieren

Jetzt kommt die Drehung:

  1. Mit Strg+T starten Sie das sogenannte „Transformieren“. Das Bild bekommt einen dünnen Rahmen und eckige Anfasspunkte.
  2. Halten Sie den Mauszeiger direkt neben den Transformationsrahmen, sodass Sie einen gekrümmten Doppelpfeil sehen. Ziehen Sie dann bei gedrückter Maustaste, um den Bildhorizont passend zur Hilfslinie zu schwenken.
  3. Möglicherweise ragen nun einige Ecken des Rahmens aus der Programmfläche heraus. Drücken Sie einfach Strg+0 – so zeigt Photoshop das Gesamtbild mit vollständigem Rahmen.

Die Drehung stimmt? Vergrößern Sie die Aufnahme nun so, dass die leeren Ecken wieder verschwinden:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Seitenverhältnis erhalten, das Höhe-Breite-Verhältnis ist also geschützt.
  2. Halten Sie die Alt-Taste gedrückt, dann ziehen Sie an einem Eckanfasser nach außen. Dank der Alt-Taste dehnen Sie das Bild in alle Richtungen gleichmäßig aus, mit einer einzigen Bewegung überdecken Sie alle vier Ecken. Vergrößern Sie nicht mehr als nötig.
  3. Passt alles? Klicken Sie doppelt ins Bild, sodass Photoshop die Veränderung dauerhaft anwendet.

Fast fertig – fehlt nur noch der Befehl Ebene, Auf Hintergrundebene reduzieren. Aus der Ebene 0 wird so wieder eine Hintergrund-Ebene. Sie können Ihr Bild in allen gängigen Dateiformaten speichern und bequem weitergeben. Um wieder den Vollschirmmodus zu verlassen und mehrere Bilder nebeneinander zu sehen, drücken Sie noch zwei Mal die Taste F.

So schnell, übersichtlich und komfortabel drehen Sie einen schiefen Horizont mit Photoshop! (nh)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"